Metroland von OMD auf BMG Rights Management

Mit Metroland ist heute die erste Single aus dem neuen OMD Album „English Electric“ erschienen, das neue Album erscheint am 5. April 2013 – wie die Single – bei BMG Rights Management. Geschrieben, aufgenommen, produziert und gemischt von OMD – bestehend aus Andy McCluskey und Paul Humphreys – kündigen himmlische Chöre den Beginn einer groß angelegten, kühnen und erhabenen Synthpop-Odyssee an. Geerdet einerseits durch ein Industrial-Rückgrat und andererseits beseelt und euphorisch gen Himmel und darüber hinaus.

Metroland - OMD

Dazu sagt Andy McCluskey: „Der Song ist vom Kampagnen-Slogan der ‚London Metropolitan Railway Line’ aus dem frühen 20. Jahrhundert inspiriert. Er lautete: „Komm und leb in Metroland.“ Daraufhin zogen so viele Pendler aus der verqualmten Hauptstadt um, dass genau die ländliche Idylle, nach der sie gesucht hatten, von einer meilenweiten Vorstadt aus Pseudo-Tudor überrollt wurde. Der Griff nach der Utopie zerstört sie gleichzeitig.“ Geremixed wurde der Track von The Manhattan Clique (Lady Gaga, Nelly Furtado, La Roux, Katy Perry), Roger Erikson (Depeche Mode) und Metroland aus Belgien.

Metroland – OMD

  • A1) „Metroland“ (Albumversion)
  • B1) „The Great White Silence“ (exklusiv auf der 12″)

OMD

Mit den wiederkehrenden Motiven Technologie und Weltraum reichen die Highlights des Albums unter anderem von „Please Remain Seated“ – Dazzle Ships „ABC Auto-Industry“ in einer Neuauflage für das 21. Jahrhundert – und „Night Cafe“ – einer Hommage an Edward Hopper, mit einem Text bestehend aus Titeln seiner Werke – bis hin zu „The Future Will Be Silent“, einem Track, der musikalische Stile bis zu hypnotischer Wirkung verwebt. „English Electric“ ist der Nachfolger des 2010 veröffentlichten „A History of Modern“, der Titel des Albums stammt von einem britischen Industrieunternehmen. Das Original-Quartett aus Andy McCluskey, Paul Humphreys, Malcolm Holmes und Martin Cooper feiert in diesem Jahr das 35. Jubiläum der Band und geht Anfang April auf Tournee durch Europa und die USA.

English Electric – OMD

  1. „Please Remain Seated“
  2. „Metroland“
  3. „Night Café“
  4. „The Future Will Be Silent“
  5. „Helen of Troy“
  6. „Our System“
  7. „Kissing The Machine“
  8. „Decimal“
  9. „Stay With Me“
  10. „Dresden“
  11. „Atomic Ranch“
  12. „Final Song“

OMD – Live in Deutschland

  • 21.05.2013 Hamburg, Docks
  • 22.05.2013 Bielefeld, Roundhouse
  • 24.05.2013 Berlin, Tempodrom
  • 25.05.2013 Leipzig, Haus Auensee
  • 27.05.2013 Köln, E-Werk

Quelle: Add On Music

Mit der Kino-Doku Berliner Sommer will Regisseur André Spilker und seine Produktionsfirma Morphium Film den Open Air Veranstaltungen, rund um elektronische Musik in Berlin, ein Denkmal setzen und dabei visuell…
Der US-amerikanische Autor Stephen Chbosky erschuf mit The Perks of Being a Wallflower einen Briefroman über den stark in den USA diskutiert wurde, mit den Themen rund um sexuellem Missbrauch,…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen