Hardcore Warriors 2011 – Bigger than Ever

Der Hardcore Knaller im Mai steht jetzt definitiv fest. Am 14.05.2011 kommen die Hardcore Warriors in die Turbinenhalle nach Oberhausen. Der Untertitel „Bigger than ever“ trifft dabei den Nagel auf den Kopf, da die Areas in der neuen Location Turbinenhalle um ein vielfaches größer sind als im Butan Club, wo die Hardcore Warriors bis dato beheimatet waren. Jede der drei Areas der Hardcore Warriors 2011 bietet dabei ein ausgesuchtes Line Up.

Angerfist, Neophyte, Outblast und Tommyknocker sind die Headline in der Mainstyle Area, der Halle eins. Wie gewohnt wird der Veranstalter A.L.E.X. Events die Halle wieder mit einer herausragenden Soundanlage und Lichteffekten dekorieren, so steht den DJs eine perfekte Umgebung zur Verfügung um ihr Können zu zeigen. Die Halle zwei ist zwar etwas kleiner, bietet damit aber die perfekte Umgebung für die Early Hardcore und Early Rave Aera. Der passende Early Hardcore DJ ist natürlich Marc Acardipane, der in den frühen 90er Jahren die ersten Platten veröffentlichte, die heute als Hardcore bezeichnet werden. Weitere Headliner sind Panic, The Viper und Bass D., die für den Sound der 90er Jahre sorgen werden. Die Soundanlage in Area zwei wird selbstverständlich ebenfalls aufgerüstet, so dass auch hier keine Wünsche offenbleiben. Wem das alles zu leise und langsam ist, der findet sich in Area 3 ein. Speedcore und Terror mit Junkie Kut, Jensen, Hate Wire und Speedcore Whore werden die Nebelmaschine und den Strobo dort zum glühen bringen. Damit die Anlage nicht weg glüht, wird natürlich auch hier das passende Soundsystem aufgebaut. Hardcore Warriors ist damit die Party im Mai. Unter alex-events.net könnt ihr Tickets ordern…

Area 1: Main

  • Angerfist (Masters of Hardcore / NL)
    Javi Boss (Central Records / ES)
    Neophyte (Neophyte Records / NL)
    Re-style (Masters of Hardcore / NL)
    Outblast (Masters of Hardcore / NL)
    Tommyknocker (Traxtorm / IT)
    Masters of Noise (Syndicate /Important Hardcore / GER)
    The Beat Controller (Important Hardcore / NL)
    Kasparov ( Neophyte Records / NL)
    Squaresoundz (Megarave Rec / GER)
    Cortex (Hardcore Universe / FR)
    Tensor (Cosmo Club / GER)
    Omira (Pokke Herrie / BE)
    Mc: Axys (Q-Base / NL)

Area 2: Early Hardcore // Early Rave

  • Marc Acardipane (Resident-E / GER)
    Panic (Neophyte Records / NL)
    The Viper (Viper Beatz / Babyboom / NL)
    Kahlkopf (Hard Dimensions / GER)
    The Rizzler (Fucking Bastards / NL)
    Predator (Masters of Hardcore / NL)
    Bass-D (Masters of Hardcore / NL)
    Re-direction (Cosmo Club / GER)
    Divato (Army of Hardcore / NL)
    Chio (European Hardcore United / GER)
    R-Kane (Raving Nightmare / GER)

Area 3: Speedcore // Terror (Hosted by Xtreme-Noize)

  • Junkie Kut live (Rigormortis / UK)
    Jensen live (Terrornoize Industry / IRL)
    HateWire live (Rigormortis / UK)
    Speedcore Whore live (Atomic Annihilation Recordings / UK)
    Minister of Death (Panzram Industrial / UK)
    Sillysickcore live (Hardcore Gangsters / GER)
    Hate Division (Underground House Movement / GER)
    Virus 136 live (Hardcore Warriors / GER)
    Mortum live (ik ben je bitch niet / GER)
    SynchronX (Speedcore Worldwide / GER)
Das mächtige Sampler-Flaggschiff KONTAKT 4 von Native Instruments bekommt ein dickes Update, mit KONTAKT 4.2 wird ein neues Dateiformat eingeführt welches schnelleres Laden und Speichern ermöglicht. Hinzu kommt ein verbesserter…
Im Jahr 1991 eröffnette in der Leipziger Straße 126–128 in Berlin, im Tresorraum des ehemaligen Wertheim-Kaufhauses, einer wohl der bekanntesten Techno-Clubs... der Tresor. Am 11. März und am 12. März…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen