Ruhr-in-Love 2013

Mit 44.000 Besuchern feierte Ruhr-in-Love im letzten Jahr die ihr zehnjähriges Jubiläum und nach diesem Besucherrekord wächst das elektronische Familienfest weiter. Am 29. Juni 2013 werden 38 Floors bei der Ruhr-in-Love 2013 den sommerlichen OlgaPark Oberhausen schmücken. Kreiert werden diese eigenständig von Agenturen, Labels, Magazinen und Veranstaltern und gefeiert wird von 12 bis 22 Uhr zu den Sounds von rund 400 DJs. Darunter viele Residents und Newcomer, aber auch einige bekannte TopActs wie Moguai, Felix Kröcher oder Klaudia Gawlas.

Ruhr-in-Love 2013 Flyer

Es ist ein Festival von der Szene für die Szene. Darum wird Ruhr-in-Love auch liebevoll das „elektronische Familienfest“ genannt. „Das Konzept ist einzigartig. Ruhr-in-Love ist wie eine Party mit Freunden an einem sonnigen Samstagnachmittag. Man lacht, tanzt oder sitzt einfach nur im Gras. Die Bässe vibrieren und die Floors strahlen mit bunten Farben und kreativen Formen um die Wette. Um diese besondere Atmosphäre zu schaffen, wurde von den Machern monatelang viel Herzblut investiert“, erzählt Oliver Vordemvenne von der veranstaltenden Agentur I-Motion.

Ruhr-in-Love 2012

Und diese kommen längst nicht mehr nur aus Deutschland. Auch international wird Ruhr-in-Love mehr und mehr wahrgenommen. Neben Floors aus Belgien, Luxemburg, Österreich und den Niederlanden ist 2013 auch erstmals ein Floor aus Polen vertreten: „Massive Sounds“ wollen die Ruhr-in-Love-Community mit Techno und Hardtechno versorgen. Doch die Vielfältigkeit von Ruhr-in-Love zeigt sich nicht nur an der Herkunft der Floorbetreiber, sondern auch an den musikalischen Stilrichtungen. Ob Techno, House, Trance, Dubstep oder Hardcore – fast jede elektronische Strömung wird bei Ruhr-in-Love präsentiert. Dafür sorgen die rund 400 DJs und LiveActs – so viele wie noch nie. Neben einigen großen Namen gibt es viele spannende Newcomer und Residents aus den Clubs. Für manche ist der Gig im OlgaPark sogar der erste große Auftritt. Doch ob Neuling oder „alter Hase“, für die erwarteten 44.000 Besucher macht das keinen Unterschied – gefeiert wird trotzdem.

Ruhr-in-Love 2013

Aber auch die TopActs freuen sich sehr beim „elektronischen Familienfest“ dabei zu sein. So werden auf der Mixery-Stage Moguai, Felix Kröcher, Klaudia Gawlas, Phil Fuldner b2b Ante Perry, Oliver Schories und Stefan Dabruck die Bühne beben lassen. „Ich kenne kein anderes Festival, das so authentisch ist und mit so viel Leidenschaft organisiert wird. Es ist toll, jedes Jahr wieder kommen zu dürfen und mit immer mehr Leuten zu feiern“, beschreibt Felix Kröcher Ruhr-in-Love. Nach dem Tagesprogramm ist Ruhr-in-Love jedoch noch lange nicht zu Ende. Ab 22 Uhr kann bei über 20 AfterParties weitergefeiert werden – ob in der „Turbinenhalle“ Oberhausen, dem „Bootshaus“ in Köln oder dem „Mikroport.Club“ Krefeld. Für jeden elektronischen Musikgeschmack ist etwas Passendes dabei – sogar außerhalb von NRW. So kann u.a. in Siegen, Kassel, Schwerin, Würzburg und sogar in Luxembourg bis in die frühen Morgenstunden weitergetanzt werden.

Ruhr-in-Love 2013
Location: OlgaPark // Oberhausen
Datum: 29.06.2013 von 12h bis 22h

MIXERY-STAGE:

  • Moguai (Ruhr-Area), W&W (Breda), Felix Kröcher (Frankfurt), Klaudia Gawlas (Passau), Phil Fuldner b2b Ante Perry (Ruhr-Area), Oliver Schories -live- (Hamburg), Stefan Dabruck (Frankfurt)

Floors:

  • Klaudia Gawlas, BMG (live), Eric Sneo, AnGy KoRe, Niereich, Raphael Dincsoy, Linus Quick (live), Pappenheimer, Man at Arms, Sorgenkint, 2Junxion, ViperXXL, Crotekk vs. Wanja (live), ACiDC, Pzylo, Oelig, Jonas Rech, Peter Schmidt, Subroom (live), DJ Hammond vs. Tobi WanKenobi, AndiTeller, Minupren vs. Stormtrooper, Acid Fonic, Felix Bernhardt, Marky, Ochs & Klick, DJ Saly, Mike Davis, Kölenz, Thomas Spremberg, B.I.A, Pascal Klebedanz, DJ AlexX, Lissat & Voltaxx, Criss Source, Wollion, Mario Da Ragnio, Björn Mandry, Rick Jay, Steve Roggon, Mark Birdage, DJ400, Dr. Motte, Superstrobe, Brooklyn Bounce, Sam Punk, Dizmaster, Derb, Sunny Marleen, Ole van Dansk (DJ@Work), Kanzler & Wischnewski, Franky B., DJ Texx, Trust C., Holzer Funk, D-Rockerz, NoCi, Deejay-Mackx, DJ Struwe, Steffy de Martines, DJ Density, RBL Allstars, Tom Novy, Sean Finn, Phil Fuldner, DBN, Dohr & Mangold, Falko Niestolik, Tom Franke, Basti M., Hanna Hansen, Jamx & Face, John Dyke, Ben Gala, Ben Delay, Alex TB, Boris S., Barbers, Adrian Valera, Mike Drama, Goncalo M, Ricardo Villini, Joanna Coelho, Matt M. Maddox & Feedi, Dualizers, Krischmann & Klingenberg, Jan Fleck & Waldhaus, Lars Lindenberg, Sven Wittekind, Chich, Sav, Mark Netty, Eastone, Waztoo, Michel van Tune b2b D-Faust, Pikay, Nyex, Kevin Over, Regrib, Christian Priess, Moritz Guhling, Senor Raoul, KlangTherapeuten, Duebbers&vanMeegen, Flo Mrzdk, Mahan, Disha, Renö Insomniak, Twilight Forces feat. Peacekeeper, Dalora, G-Style Brothers, The Pressurehead, Distiller, Hardliner, Alternate, Minupren, Zahni (live), ANONYMOUS DJ TEAM, Petra Struwe vs. FPunkt, Bastian W., Chefetage (live), Vaelistic vs. Minou, Bass Lee aka Der Massachriz, DJ@ vs. Alex Haas, Frank Newman vs. The Xtream Djane, Mike Madnezz vs. M. Blank, Risto, Andreas Seeber, Automuqe, Stefan Malitzig aka DJ Daydreamer, DJ Substance, DJ Masterbeat, DJ Nando, Drumcomplex & Roel Salemink, Andrew Barclay & Andreas Hankeln, Alexander Machts, Yannick Calmes, Timo Ambrosius, Pascal Menendez, Rafael Silesia, AudioSex, Mark Neumann, Mike O Velja, Re-Style, Thorax (live), Quitara, Tensor & Re-Direction, Masters of Noise, D-Ceptor vs. Newstyler, Ron vs. Baby Raw, Kahlkopf HC, MC Budha, Da Hool, Tiger & Dragon, Mick Zakon, Prouder, Tora vs. Xano, JulieZ, Marc Wall.E, Nico Rush vs. Alex2K, Rob L, Chris de Car, Boogie Pimps, Dabruck & Klein, Jay Frog, Jean Elan, Noel Sinner feat. Vivi (live), Chris Fable, Lifekiss & Hoover, HouseKeeper DJ-Team, David.D.Jones, Shaun Baker, Sunloverz, Lutz Vegas, Homeaffairs, David Lulley, Marc Skull, Matt Ricks, Beatkind, André Theisgen, Kaytro, Melanie Moreno, Saxologic, Sonata Mysteria, 2Rocka, Valerio Lombardo, Triple L Saxhouse, Houseloverz, Kid Chris, Alex Bau, Virgil Enzinger, Marco Coviello, Jon Asher, Daniel San, Manual & Monoton, Robosonic, Nick Lase & Onomato, Johnny Disk, Moetec, mArco, David Hasert, Esther Silex, Bryan Kessler, Matteo Luis & Jeremaier, Kami Lee, Cherry aka BreakNtune, Lukash Andego, Peter Fern & Dastin, Hellboy, Nexy, Arthur Crag, G.M.R, Rotterdam Terror Corps, Distortion & RTSier, Paul Elstak, Dione, Chrono & The Demon Dwarf, Rhose, Offensive Deejay Team, Marlice, The Beatkrusher, Hardcore Masterz Vienna, Darkcontroller, René Benz & Markus Haffke, Miguel Hernandez, Marco Zorano, Ben Strauch, guzzle, Thommy Mei, Rob A Bor, Erich Brockovich, Stefan Nazar, CHIO, Mike Väth, Arkus P., Jason Little, Fabian Janssen, Blomka vs. Schimpy, Waldmann vs. Lüttges, DeeKay, Chris Kline vs. Diamonz, Trebor vs. BrettHit, Michael Schwarz, Packo Gualandris, Tasso, dr.gonZo, ND Catani, Djail Green, Austin Beltek, Dilox, ADD 13, DJ Quicksilver, DJ Pearl, High Gain aka Schandi Lownoise, T-Tower, E-Tec, O.Baker, Temper, DJ TabS, Kiiroy, Pjeer de Breeze, DJD feat. PFW Allstars, D.I.C.E. b2b Kreuzton, Dan G. b2b DJ Wiley, Rautenberg & Becker, Roc’N’Blain, H90.3, K.Ramba, Ryan, Pornking, Auro & Toborek, Gize, Fash Blake & Busch, Tiko, Der Trainer, Sven Sievert, Carlo Loco, Psytekk, D.G.C., Biokinetics, Contrazt, Elaiza, Radu, Pascal Moutier, Multirave, Black$$tar, DJ Restlezz, KASI, Leo Minor, Fun[k]House, Rob Van O, Toby Vee, Somy, O-Bronx, The Raveboi, Rob & MC Joe, Critical Mass, Human Resource, OCD & Psyckodj, Arjan V., Big Fabian Bright, Johnny Karacho, MC TMC, Rod Bolts, Jim Sparxx, Digital Stereo, Dave Ryder, René Vom Hövel, Surgetube, Rafael Madry, Katja Chaotic & Philippo Di Basso, Grille vs. Steve Simon, Hanky, Nanorausch, de Fudi, M+M aka Digital M & Markus Sator, Chris Mindfi eld, Mono Negro (live), Andreas Ernst, DJ ChoLLo, Interplay, Martin Kaddatz, Mazee, P.A.C.O., Phil2, Phil Curse, Vinylsurfer, Rockerz Mafia, Marc Fisher, Marc Vision, Der Kaiser, RML, Maurice Nowatzke, Christian Schäfer, D.O.C.S., DJ Mike, Mr. Deedz, Jago K., Rocca MC (live), Simo Flow, Matt, Subchain b2b Zari, Puki, Murray, Tocadisco, The Disco Boys, Laserkraft 3D, Juliet Sikora, Dan Racoon, Ulf Alexander, Brockman & Basti M, Simon Phinixx, Stewen, Dennis Kiesslich, Claudio Auditore, A Sens, Sweed.Music
Die Elektropop-Band Yello, bestehend aus dem Duo Dieter Meier und Boris Blank, sollten Freunde der elektronischen Musik kennen. Im Berliner Telekom-Shop 4010, welcher als spezieller Szene Treffpunkt für Kominaktionsjünger gilt,…
Ja auch im kalten Deutschland wird es langsam wärmer und mit Endless Summer bringt das australische Label Lucid Dreaming eine hübsche Compilation zum in der Sonne baden oder am Strand…

Facebook

Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen