Red Bull Cola – Koks im Drink?

Das Bundesland Hessen hat für Red-Bull-Cola eine Rückrufaktion gestartet und schon wird über ein bundesweites totales Verkaufsverbot geredet. Angeblich besteht das Getränk aus ein “natürlichen Inhaltsstoffen” und enthält, so die Werbebotschaft weiter “keine Phosphorsäure”, “keine Konservierungsstoffe”, “keine künstlichen Farbstoffe” und “keine künstlichen Aromen”. Den Geschmack sollen nur “natürliche Aromen aus Pflanzenextrakten und natürliches Koffein aus Kaffeebohnen” liefern.

Allen Anschein nach hat das ‚Nordrhein-Westfälische Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit‘ nun Kokablattextrakte, ein Bestandteil des Rauschmittels Kokain, im Getränk festgestellt und das fällt nun wohl unter das Betäubungsmittelgesetz. Aber mal ehrlich… soviel trinken (100.00 Liter) das man auf Cola High wird… naja?

Der in Tel Aviv-Jaffa gebohrene 'Guy Gerber' startet nach seinen Erfolg bei 'Cocoon Recordings' sein eigenes Online-Label. Auf 'Supplemental' sollen ausschließlich Downloads angeboten werden, den Anfang macht eine von Gerber…
Der New Yorker 'Joey Beltram' zeigt nach der Mixcompilation "Lost in New York" für das Frankfurter Kultlabel Harthouse mit "Dragon" wieder mal wo der Hacken hängt. Ein düsterer drückender Beat,…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen