DJ Meeting 2012 – And The Beat Goes On …

Am 23. Mai 2012 startet das DJ Meeting 2012, der älteste Branchentreff in Deutschland, nach einer kreativen Pause im Jahr 2011 unter dem Motto „And The Beat Goes On …“ wieder durch. Dabei erfährt das Thema Musikproduktion ganz besondere Aufmerksamkeit. In einer der bekanntesten Event-Locations, dem „Kongresszentrum der Westfalenhalle“ in Dortmund, wird neben der Messe für DJs und Produzenten auch ein umfangreiches Programm mit Seminaren, Panels und Workshops geboten. Mehr als ein guter Grund für einen Besuch der wichtigsten Messe- und Kommunikationsplattform für die DJ- und Producer-Szene in Deutschland.

Offen für alle

War der Besuch des DJ MEETINGs in der Vergangenheit nur Fachbesuchern vorbehalten, stehen die Türen jetzt allen Interessierten offen. „Es gibt viele DJs und Produzenten, die vielleicht noch keinen Profistatus haben, die aber dennoch sehr an der Messe und den Seminaren interessiert sind“, sagt Organisator Caba Kroll und fährt fort: „Deswegen haben wir uns entschlossen, die Beschränkung für Fachbesucher aufzuheben, um auch ganz neuen Besuchergruppen die Möglichkeit zu geben, DJ-Technik und Musikproduktion live auf dem DJ MEETING zu erleben.“

Themenschwerpunkt Musikproduktion

Neben dem DJing steht 2012 bei DJ MEETING das Thema Musikproduktion klar im Fokus. Neben neuen Ausstellern aus diesem Themenbereich wird auch das Seminar-Angebot viele Informationen zur Musikproduktion bieten. „Als DJ ist die Produktion heute oft ein unverzichtbarer Teil des künstlerischen Schaffens. Deswegen haben wir das DJ MEETING um diesen wichtigen Bereich erweitert. So können die Besucher bei Ausstellern die aktuellen Produktions-Tools anschauen und austesten und bei den Seminaren Einblicke in moderne Produktionsweisen erlangen“, meint Caba Kroll.

Mehr Seminare, Workshops und neue Präsentationen

Ein wichtiger Bestandteil des DJ MEETINGS waren schon immer die Workshops, Panels und Vorträge, die es auch im Jahr 2012 geben wird. Dank der vielfältigen Möglichkeiten, die die perfekt ausgestatteten Räumlichkeiten im Kongresszentrum der Westfalenhalle bieten, wird es in diesem Bereich ein deutlich erweitertes Angebot geben. Darüber hinaus können Aussteller die Räume zum Beispiel für exklusive Präsentationen mit bekannten Producern oder Top-DJs nutzen.

Aussteller und Label-Area

Die zahlreichen Räumlichkeiten und Ebenen eröffnen auch Aussteller aus anderen Segmenten wie Szene-Fashion, Sound- & Lichttechnik und weiteren Bereichen großzügige Möglichkeiten, sich zu präsentieren. Die bekannten Premium-Aussteller der DJ-Branche haben ebenfalls schon ihre Teilnahme zugesagt.
Neu ist die speziell eingerichtete „Label Area“, wo Vertreter der Tonträgerindustrie mit DJs und Produzenten zu einem produktiven und konstruktiven Erfahrungsaustausch zusammen kommen.

Wir halten euch auf dem laufenden, unter djmeeting.de findet ihr die offizielle Homepage zur Veranstaltung.

Der beliebten analogen Minigroovebox Korg Monotribe fehlt von Werk aus leider die MIDI-Schnittstelle, seltsamerweise ist platinenseitig aber MIDI wohl vorhanden und Bastler rüsten fleissig per Lötkolben nach. Die brasilianische Firma…
Warum nicht zur Weihnachtszeit eine Prise Münchner Innenstadt aus den Boxen sprudeln lassen und so erfreut uns Daniel Stefanik & Vivianne Projects mit Harry Klein Records 005. Periodisch liefern bei…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen