41.000 Besucher bei Ruhr-in-Love 2009

300 DJ’s und Live-Acts auf 33 Floors am Tag und 20 Afterparties in der Nacht sorgten bei der siebten Ruhr-in-Love für ein Familienfest der elektronischen Musik. Am vergangenen Samstag pulsierte der OlgaPark in Oberhausen und ganz NRW im Beat der elektronischen Musik. Tagsüber tanzten 41.000 Besucher unter freiem Himmel. Das Partykonzept beschert Ruhr-in-Love ohnehin ein bundesweites Alleinstellungsmerkmal, denn rund 70 verschiedene Partymacher, Plattenlabels, Medien und Booking-Agenturen ziehen bei dem Open-Air an einem Strang und gestalten die 33 Floors selbständig. „Das ist absolut einmalig“, verkündet Oliver Vordemvenne vom Veranstalter I-Motion. Und sowas wird freilich belohnt… See you next Year…

ruhr_in_love

Von D16 kommt ein klassischer Roland TR-606 Software-Clone mit den Namen Nithonat. Das Flair des Originals wurde dabei sehr gut eingefangen und auch die Features peppen den 'Nithonat' ganz schön…
Unter dem Motto "Friede, Freude, Eierkuchen" fand vor 20 Jahren die erste Loveparade in Berlin statt. Als spontane Idee einer durchfeierten Nacht, zum Geburtstag von Dr. Motte, fing alles an…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen