15 Years Of Drumcode

Im Jahre 1996 gründeten die beiden Schweden Adam Beyer und Cari Lekebusch zusammen das Plattenlabel Drumcode, es wird also längst Zeit für eine Werksschau. In den erfolgreichen 15 Jahren sind über 80 EPs / 12°Inches von Künstlern wie Alan Fitzpatrick, Joseph Capriati, Kaiserdisco und vielen mehr erschienen, guter Stoff von Cari Lekebusch und Adam Beyer waren freilich auch immer wieder mit dabei. Am 28. November 2011 erscheint nun 15 Years Of Drumcode und bietet euch satte 28. Tracks (20. der CD Release) auf der Compilation welche auf CD und als Digital Release erscheint. Zu finden ist alles was das Herz begeehrt, alte Schmankerl und neue Clubkracher und so sicherlich nicht nur für Drumcode Fans ein muss…

Track List

Digital Compilation
01. Grindvik and Billie – Hold, Doubt, Back
02. Slam – Temperance
03. Ben Sims – Make That Shit Funk
04. Paul Ritch – Adreneline
05. Adam Beyer – A Walking Contradiction (Joseph Capriati remix)
06. Nicole Madouber – Contents Of My Head
07. Gregor Tresher – At The Fall Of Night
08. Kaiserdisco – Drum Suspension
09. Alan Fitzpatrick – Running Backwards
10. Cari Lekebush and Joseph Capriati – Napoli 4pm
11. Jesper Dahlback – No Control
12. Dustin Zahn – Break the Cycle
13. Joel Mull – Shake Trip
14. Tony Rohr – Work
15. Gary Beck – Round Your Place
16. Patrick Siech – Structure
17. Mauro Picotto and Ricardo Ferri – Asteroids
18. Nihad Tule – Colider
19. The Advent and Jason Fernandes – Rocket Science
20. Slam – Sonic Scuffle
21. Pascal Mollin vs Egbert – Several Voices
22. Nima Khak – Red One
23. Roberto Capuano – Oblique
24. Nagano Kitchen – Black Panther
25. Chris Liebing and Brian Sanhaji – The Undertaking
26. Gary Beck – Distant
27. Harvey Mckay – Supercell
28. Rocco Caine – Orphan

CD1 – Various Artists – 15 Years Of Drumcode
01. Kaiserdisco – Drum Suspension
02. Alan Fitzpatrick – Running Backwards
03. Paul Ritch – Adreneline
04. Mauro Picotto and Ricardo Ferri – Asteroids
05. Patrick Siech – Structure
06. Jesper Dahlback- No Control
07. Joel Mull – Shake Trip
08. Cari Lekebush and Joseph Capriati – Napoli 4pm
09. Gregor Tresher – At The Fall Of Night
10. Adam Beyer – A Walking Contradiction (Joseph Capriati remix)
CD2 – Various Artists – 15 Years Of Drumcode
01. Grindvik and Billie – Hold, Doubt, Back
02. Slam – Temperance
03. Nagano Kitchen – Black Panther
04. Gary Beck – Round Your Place
05. Chris Liebing and Brian Sanhaji – The Undertaking
06. Ben Sims – Make That Shit Funk
07. Nicole Madouber – Contents Of My Head
08. Slam – Sonic Scuffle
09. Roberto Capuano – Oblique
10. Rocco Caine – Orphan

Seit September 2010 zählt der MTV Hauptstadt.Club in Berlin zu den angesagtesten Party-Hot Spots der Szene. Im April 2011 kam die Eventcrew erstmals auch nach Österreich und brachte Salzburg zum…
Nach abstechern ins Maassilo und in die Sporthalle Zuid steigt die Time Warp Holland 2011 dieses Jahr am Samstag den 10. Dezember 2011 in den Brabanthallen in S-Hertogenbosch. Die neue…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen