Hardfloor wird 20 und liefern uns Dreifach-Box

Die ersten beiden Hardfloor Singles (Let da Bass go und Drug Overlord) veröffentlichten Ramon Zenker und Oliver Bondzio 1991 auf Sven Väths damaligem Label Eye Q, damit setzten den Grundstein und blieben bis heute ihrem Acid-Sound der TB303 treu. Mit “Best of Hardfloor” setzten sie 1997 noch einen drauf und brachten Hardfloor-Remix von “It’s no good” (Depeche Mode), “Blue Monday” (New Order) und “Our Darkness” (Anne Clark). Am 13.06.2011 erscheint auf Hardfloor Records ihr neustes Meisterwerk “Two Decades Of Hardfloor”.

Die seit 20 Jahren zuverlässige Zusammenarbeit hat uns Techno-Tracks beschert, die in der Weltrangliste ganz vorne mitspielen. Von spannungsgeladenen Acid Tweakern bis hin zu Downtempo Elektro Swirls: Die ganze Bandbreite Hardfloors wird euch hier offensichtlich. Von ihrem letzten Album “Two Guys Three Boxes” sind bewusst keine Tracks enthalten, aber dafür bieten Hardfloor ihren Fans etwas ganz besonderes: Zwei bisher unveröffentlichte Tracks: Eternal Tweak und T.D.O.H. – Yeah

Disk: 1
1. Trancescript
2. Murano
3. So What?
4. Strikeout
5. Skill Shot
6. Groupie Love
7. The Trill Avid Theme
8. Alphabetical
9. Fish & Chips
10. Who Spends Money On Candygirls & Choclate Chips?
11. Dog In The Manger

Disk: 2
1. Reverberate Opinion
2. Melorec
3. T 2 Da C (Tribute)
4. Da Revival
5. …Me Too
6. Into The Nature
7. Dubdope
8. Extra Ball
9. Acperience 1
10. Cube 2
11. Eternal Tweak (Previously unreleased)

Disk: 3
1. Soulful Spirit
2. Itz Not Over
3. Hardfloor Will Survive (Featuring Phuture 303 – Club mix)
4. Lost In The Silverbox
5. Frozen Spotlight
6. Tugger
7. Mahogany Roots
8. Confuss
9. T.D.O.H. (Previously unreleased)
10. Indusrial Raze

Ähnliche Beiträge: