WinterWorld 2016 – Burning Ice

Der Umzug von Wiesbaden nach Frankfurt war geglückt: Im Februar 2015 feierte WinterWorld eine gelungene Premiere in Halle 11 der Messe. Mit 16.000 Besuchern war die Veranstaltung restlos ausverkauft. Bei WinterWorld „burning ice“ am 27. Februar 2016 spielen erneut über 20 Top-DJs und Live-Acts auf drei Floors. Verschiedene Stile elektronischer Musik werden von Künstlern wie „Felix Jaehn“, „Gestört aber GeiL“, „AKA AKA“ oder „Klaudia Gawlas“ präsentiert. Bereits zum 14. Mal findet WinterWorld statt und ist traditionell die erste große Party im Jahr…

WinterWorld

Das nennt man wohl einen gelungenen (Neu-)Start: Gleich die Premiere in der Messe Frankfurt im vergangenen Februar war mit 16.000 Besuchern ausverkauft. Der Umzug von Wiesbaden war durch den Abriss der Rhein-Main-Hallen nötig geworden. Auf zwei Ebenen der Halle 11 wurde die Premiere mit Top-Acts wie „Robin Schulz“ oder „ATB“ ausgiebig gefeiert. Auch bei der kommenden Veranstaltung am 27. Februar steht ein Umzug an: WinterWorld bleibt zwar in der Messe Frankfurt, zieht aber in eine andere Halle. „Die im letzten Februar genutzte Halle 11 ist nicht verfügbar, daher werden wir nun Halle 3 belegen. Für die Besucher wird WinterWorld damit ein komplett neues Look- and-Feel haben. Und obendrauf hat die neue Halle noch mehr Platz, so dass wir die Kapazität auf 20.000 erweitern können“, sagt Oliver Vordemvenne vom Veranstalter I-Motion. Drei Floors auf zwei Ebenen, dieses Konzept bleibt auch in der neuen Halle bestehen. Auf dem Mainfloor, dem „Nordpol“, treten Künstler aus unterschiedlichsten Stilrichtungen von Electro bis EDM auf. „Gestört aber GeiL“, „Moguai“ und „Tom Swoon“ sind einige der Acts. Eines der Highlights hier wird sicherlich der Auftritt von Chartstürmer „Felix Jaehn“. Der junge Produzent ist der erste deutsche Act seit über 20 Jahren, der einen Nummer-1-Hit in den USA landen konnte. Seine Songs „Ain’t Nobody“, „Book of Love“ oder „Cheerleader“ laufen täglich im Radio auf Dauerschleife. Vielen bekannt dürfte auch „Sam Feldt“ sein. Mit seiner Version von „Show me love“ war er mehrere Wochen in den Charts vertreten. Etwas „undergroundiger“ geht es auf den Floors für die Musikrichtungen House und Techno zu. „AKA AKA feat. Thalstroem“ und „Klaudia Gawlas“ heißen hier zwei der Protagonisten. Insgesamt treten über 20 Künstler auf, die zum Teil aus Italien, Spanien, Großbritannien oder Frankreich für ihre Auftritte anreisen. Neben dem hochkarätigen LineUp erwartet die Besucher auch modernste Licht-, Laser-, Soundtechnik und kreative Deko-Elemente. Zum 14. Mal findet WinterWorld am 27. Februar 2016 statt. Die Raketenbasis Pydna bei Kastellaun, Bingen, Koblenz und Wiesbaden waren vorher die Veranstaltungsorte des Festivals, das traditionell als erste große Party im Jahr gilt.

Quelle: I-Motion

Teacher EP - Sonns
Von den er Frühneunziger Punkszene in Südkalifornien beeinflusst, taucht Alexandre Mouracade aka Sonns schon bald in elektronischere Gefilde ein um sein Können in den Dienst von Techno, House, Disco und…
Scorpion - Cosmic Boys
Die beiden französischen Musiker Sebastien Bevil und Gabriel Meynadier beschallen zusammen als Cosmic Boys das Nachtleben, mit der Single Scorpion erwartet uns ihr neustes Werk. Neben dem kraftvollen Original erwartet…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen