Fotocredit: Famouz Records

Who I Am von Richard Judge

So schnell kann’s gehen: am Ende der Europa-Abschiedstour seiner damaligen Band beschloss der britische Sänger Richard Judge kurzerhand, nicht in seine Heimat zurückzukehren, sondern anstatt dessen Ibiza einen Besuch abzustatten. Also machte er sich von Barcelona aus, wo das letzte chaotische Konzert stattgefunden hatte, auf den Weg auf das berüchtigte Party-Eiland. Bereits am ersten Nachmittag fand sich der Indieboy inmitten einer Menge von Menschen in der Altstadt von Ibiza-Stadt wieder, landete unversehens im Ushuaia-Club und war im Nu derbe am Abraven, zu den Beats von Loco Dice. Wieder zurück im London tauchte Richard in die dortige Clubszene ein. Er tanze die Nächte bei Allnight Raves durch und begann, zu Hause Platten aufzulegen.

Schnell machte er sich mit seinen After-Hour-Sets einen Namen, bei denen sich alle Partygänger versammelten, die noch nicht wollten, dass die Nacht zu Ende ging. Am Ende einer solchen Morning Session fiel ihm auf dem Heimweg im Nachtbus N8 plötzlich die Melodie zum Song “Awake“ ein. Es war schon immer sein Wunsch gewesen, die Atmosphäre jener späten Nächte oder frühen Morgenstunden musikalisch einzufangen – in Zusammenarbeit mit dem deutschen DJ und Produzenten DJ Santé gelang es ihm schließlich. Der Song wurde zu einem Underground-Hit, nachdem er bei Ultra Records gesignt und ein fantastischer Remix von Agoria veröffentlicht wurde. Hierzulande kennt man Richard Judge spätestens seit seiner Robin Schulz-Kollaboration “Show Me Love“, die 2016 Platz eins der Deutschen Airplay Charts und Platz zwei der Offiziellen Deutschen Singlecharts erreichte. Der Song wurde europaweit zum Hit. Richard wurde als DJ zu Festivals wie die Street Parade in Zürich und dem FFH Radio Festival in Frankfurt eingeladen, er spielte im Pacha und Clubs in ganz Europa. Er war Live-Act bei den Swiss Music Awards, den Czech Blog Awards und tourte mit Robin Schulz durch Arenen in ganz Europa. Er hat eine fortlaufende Residency im Heart Club München und Pacha Poznan und unternahm 2018 bzw. 2019 zwei Tourneen durch Südost-Asien. Bei Sony Music veröffentlichte er bereits die Tracks “Youth“ und “Miss America“ – nun legt er mit “Who I Am“ seine brandneue Single vor.

Quelle: Berlinièros | Fotocredit: Famouz Records