Waldorf Pulse 2 – Analog Synthesizer im Desktop Format

Legenden sterben Nie und schon Stephen King feierte mit “Manchmal kommen sie wieder” einen dicken Erfolg, ein Grund mehr also sich die Wiedergeburt des Analog Synthesizers der 90er Jahre zu freuen. Der Waldorf Pulse 2 kommt im mattschwarzen Desktopgehäuse, ähnlich dem Blofeld in einem stabilen Desktopgehäuse aus pulverbeschichtetem Metall. Genau wie sein berühmter Vorfahre, besitzt der Pulse 2 drei analoge Oszillatoren und ein kraftvolles, analoges Kaskaden Filter. Darüber hinaus kann nun zusätzlich zur typischen Lowpass Einstellung des Filters auch zwischen Highpass und Bandpass gewählt werden.

Hinzu kommen analoges Filter FM, sowie Ring Modulation zur Erzeugung spektakulärer, schnittiger Sounds. Der “Paraphonic” Modus erlaubt außerdem die Wiedergabe von bis zu 8-stimmigen Akkorden. Neben einem großen LC Display verfügt der Pulse 2 über 8 Edelstahl-Regler zur Bedienung der übersichtlichen Parameter-Matrix, zur Einstellung des Master Volumes, sowie zur Steuerung Display-relevanter Parameter. Der Preis steht noch nicht fest, ausgeliefert wird er ab Sommer 2012.

Spezifikationen

  • 3 Analog Oszillatoren + 1 Nnoise Generator
  • Pulse mit Modulation
  • Hard Sync
  • Filter FM von Oscillator 3
  • Ring Modulation von Oscillator 3
  • XOR Osc Mode
  • 8/4 Voice Paraphonic Modes
  • Cascaden Filter
  • 24dB/12db Lowpass, 12db Highpass/Bandpass filter Modes
  • Umfangreicher Arpeggiator
  • 8-Slot Modulation Matrix
  • USB
  • MIDI
  • Externer Analog Signal Eingang
  • Stereo Line Ausgang
  • Kopfhörer Anschluss
  • Kompatibel mit Pulse Classic
  • 128×64 Pixel LC Display mit weißer Hintergrundbeleuchtung
  • 8 Edelstahl Regler
  • 500 Sound Programme
  • Electron-absorbierendes schwarzes Gehäuse