Am Samstag feierten rund 6.000 Besucher den Auftakt des ersten deutschen Open-Air-Festivals für alle Harder Styles der elektronischen Musik. 50 Acts standen auf den Bühnen der fünf Floors des Revolt. Darunter Stars der Szene wie Angerfist, Radical Redemption, Warface, Atmozfears, Partyraiser, Korsakoff und Mad Dog. Die Veranstaltung auf dem Flugplatz Pferdsfeld verlief reibungslos und ohne nennenswerte Zwischenfälle.

„Es war legendär“, „geile Party und mega Location“, „nächstes Jahr zu 100% wieder dabei“ sind nur einige Auszüge der zahlreichen positiven Kommentare. „Eine absolut gelungene erste Veranstaltung. Die Besucher und auch wir sind sehr zufrieden“, resümiert Oliver Vordemvenne vom Veranstalter I-Motion. Dieses Fazit ist berechtigt: rund 6.000 Besucher feierten am Samstag zwölf Stunden friedlich und ausgelassen bei bestem Wetter.

Quelle: I-Motion

Mit der EP Was wir spüren meldet sich Kompakt-Koryphäe und Mitbegründer Reinhard Voigt auf Kompakt Records zurück, schon seit den 1990er Jahren hat Reinhard durch unglaublich energiegeladene Live-Shows und zahlreichen…
Alles Klarschiff? BigCityBeats erbaut in Kooperation mit dem führenden deutschen Kreuzfahrtportal e-hoi im Hafen der spanischen Millionenmetropole Barcelona das erste schwimmende Club-Hotel mit mehr als 50 DJs und Acts. Nach…

Facebook

Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen