Moonbuilding 2703 AD von The Orb

Die legendären Elektronikpioniere The Orb melden sich mit ihrem langerwarteten neuem Album Moonbuilding 2703 AD zurück, in bekannter Manier hat das neue Werk eine eher kleine Tracklist vorzuweisen und baut dafür aber jeden seiner vier Tracks zu Mini-Epen von eigenem Recht um. Der Eröffnungsakt God’s Mirrorball schwebt einem da vor Ohren, zuerst nur mit einer Handvoll gemütlichen Rauschens bewaffnet, später dann in ein feingliedriges Mosaik von atmosphärischen Melodieskizzen und mitreissenden Rhythmen explodierend. Mit einer hypnotisierenden Lauflänge von über 14 Minuten etabliert das Stück die Blaupause für die folgenden Ereignisse, perfekt die enorme Reichweite der künstlerischen Vision und ihre Fähigkeit zur massenhaften Verführung nichtsahnender Tänzer illustrierend – willkommen in The Orb’s Klanglabyrinth, wo nichts ist wie es scheint und das Unerwartete um jede Ecke lauert. Ähnlich präsentiert sich der Folgetrack Moonscapes 2703 BC als einzigartig vielseitige Angelegenheit, bequem zwischen ambienten Ornamenten und beatgetriebenem Fokus sitzend und mit sovielen Drehungen und Wendungen wie ein Gaunerfilm – doch stets seine Cliffhanger im makellosen Flow erdend. Ein wenig über 9 Minuten lang, ist Lunar Caves der kürzeste Entwurf in der Gruppe – und auch der ätherischste, hält er doch die Rhythmusanteile auf einem puls-ähnlichem Minimum und optiert stattdessen für freilaufende Synthie-Texturen. Das letzte Kapitel des Albums schließlich ist auch der Titeltrack: Moonbuilding 2703 AD besitzt eine überraschend jazzige Note, die sich ziemlich gut in den Reichtum an elektronischen Tricks einfügt, welche hier aus dem Ärmel geschüttelt werden – sogar in rauem Bass schwelgend und eine atemberaubende Vielfalt an Rhythmussektionen aufrufend, die ständig die Plätze tauschen. Es ist ein passender Abschluss für ein derart facettenreiches Album, so idiosynkratisch wie möglich und so anschiebend wie nötig. Erscheinen wird die LP am 22. Juni 2015 auf Kompakt

Moonbuilding 2703 AD by The Orb

Moonbuilding 2703 AD – The Orb
Label: Kompakt
Release: 22.06.2015
Format: CD / 2xLP+CD / 3xLP+CD
Tracks:

  • A. GOD’S MIRRORBALL
  • B. MOONSCAPES 2703 BC C. LUNAR CAVES
  • D. MOONBUILDING 2703 AD
  • Deluxe vinyl version only:
  • E. DILLA’s MOON QUAKE (THE ORB’S TRIBUTE TO J DILLA)
  • F1. MOON QUAKE (SLICE OF SILVER) F2. MOON QUAKE 6

Quelle: Kompakt / Cover: The Designers Republic

Fabian Reichelt & Raycoux Jr. vereint definitiv die Liebe zur Musik. Während Raycoux Jr als klassischer Techno DJ bereits ganz Europa durchquert hat, kennt der ein oder andere Fabian Reichelt…
Dance Machine EP - DirrtyDishes, Laika & Strelka
Mit der EP Dance Machine erwarten euch vier kraftvolle Tracks des Trios DirrtyDishes, Laika & Strelka. Neben dem Titelsong „Dance Machine“ erwarten euch noch „Rotate“, „Rough“, „Dynamite“ sowie ein energiegeladener…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen