Milk & Sugar – Summer Sessions 2015

Rechtzeitig zum Beginn des Sommers erscheint, wie schon viele Jahre zuvor, eine neue Edition der Milk & Sugar – Summer Sessions. Mit der typischen Mischung aus fetten House Beats, und chilligen Klängen für den Strand überzeugt auch die Summer Sessions 2015, für die Auswahl der diesjährigen Ausgabe zeichnen sich die deutschen House Music- Pioniere Milk & Sugar verantwortlich. Das Ergebnis ist erneut ein wunderbar sommerlicher Doppel-Sampler, der besonders durch die zwei enthaltenen Bonus DJ Mixes, sowie durch viele bisher unveröffentlichte Tracks hervorsticht. Wie jedes Jahr befinden sich neben Tracks und Mixes von Top-Artists wie andhim, Lissat & Voltaxx feat. Jenniffer Kae, Lexer, Purple Disco Machine, Monkey Safari, Sonny Fodera, Robosonic, Vanilla Ace auch wieder einige exklusive Titel auf der CD, unter anderem die aktuelle Milk & Sugar Single „Bass (How Low Can You Go)“ in einem bisher unveröffenlichten Doorly-Edit. Erscheinen wird die sommlerliche Kollektionage am 19. Juni 2015 auf Milk & Sugar Recordings

Milk & Sugar - Summer Sessions 2015

Milk & Sugar – Summer Sessions 2015
Label: Milk & Sugar Recordings | MSRCD036
Release: 19.06.2015

Part 1: Love Nation

  1. Lissat & Voltaxx featuring Jenniffer Kae – Sweet Love (Lexer Remix)
  2. Lexer – If You Run (Peer Kusiv Remix)
  3. Joachim Pastor, AKA AKA featuring Florence Bird – Sandman (Original Mix)
  4. Monolink & Acid Pauli – The End (Mollono.Bass Rmx)
  5. Ben Delay – Heaven (Instrumental Mix)
  6. Cuebur featuring Vikter Duplaix – I See You (Andre Lodemann Remix)
  7. Dauwd – Jupiter George (Original Mix)
  8. Face Off featuring JazzyFunk – I Never Get Sleep
  9. Reboot – Lubricalifornia (Original Mix)
  10. andhim – Domplatte (Original Mix)
  11. Monkey Safari – Cranes (Kölsch Remix)
  12. Martin Eyerer featuring Ruede Hagelstein – Hey Hey (Original Mix)
  13. in.deed, Return of the Jaded – Old School Lovin
  14. Gabriel & Castellon – Es Vedra (Original Mix)
  15. Simion – Why Don’t You Say (Original Mix)
  16. BONUS TRACK: Sweed featuring Jalana – Finally (Original Mix)

Part 2: House Nation

  1. Purple Disco Machine – No Lips (Original Mix)
  2. Mario Cruz – Little Thing (Doorly Remix)
  3. Eyerer & Chopstick – Get Up (Sonny Fodera Remix)
  4. Dry & Bolinger – Got Back (Original Mix)
  5. Ron Carroll – Higher Love (A Lister vs. Milk & Sugar Edit)
  6. Stu Patrics, Dry & Bolinger – Raise Up (Original Mix)
  7. Matthew1626 & Jamie Kuse featuring Karolyn Haze – Walk On Water (Loui & Scibi Remix)
  8. Dantiez Saunderson & KPD featuring LaRae Starr – Place Called Home (Original Mix)
  9. Peter Brown – From The Ghetto (Club Mix)
  10. Robosonic & Thabo Getsome – Juicy (Original Mix)
  11. Emanuel Satie – Cold Sweat (Original Mix)
  12. SVET – Body Bass (Original Mix)
  13. Marc Vedo featuring Mila Falls – I Wanna Know (David Penn Remix)
  14. Vanilla Ace – MDF (Yves Murasca Remix)
  15. 4Tune500 – Dancing In The Dark (CamelPhat Vocal Mix)
  16. Holter & Mogyoro – All Our Mistakes (Original Mix)
  17. BONUS TRACK: Milk & Sugar vs. Simon Harris – Bass [How Low Can You Go] (Doorly Radio Edit)

Quelle: Future Music // Berlinièros

Das vom polnischen Entwickler CD Projekt hergestellte Action-Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt erzählt die Geschichte des Meisterhexers Geralt von Riva weiter. Wie schon in den beiden Vorgängern basiert die…
The Grain EP by Doctor Dru
Frisch aus Hamburg kommt Doctor Dru mit seiner neuen EP The Grain und die geht wieder mal richtig gut ab. Neben dem post-apokalyptischen durch den Synth-Wolf gezauberten Titelsong „The Grain“…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen