Labelvorstellung: Beans & Bacon

Größenwahnsinnig, abstrus, unkontrolliert, cool, lustig, ernst, erwachsen, kindisch, geerdet, verspielt aber fokussiert. Genau so gegensätzlich wie die beiden Labelmacher Adam Stacks und Waldemar Kies, ist auch das Konzept das sich hinter Beans & Bacon verbirgt. Man will die Massen erreichen, ohne Massentauglich zu sein. Es jedem recht machen, ohne sich dabei zu verbiegen. Eben einfach anders sein, aber nicht pseudo-individuell. Das Augenmerk liegt auf guter elektronischer Musik, auch wenn dies meist nur aus einer subjektiven Sicht betrachtet werden kann. In welche Richtung diese dann geht, ist den beiden Labelbetreibern weniger wichtig. Mehr geht es um die Qualität der Musik. Ob deep und housig, ruhig und verspielt oder technoid und stumpf. Alles ist erlaubt. Warum das Label aber nun Beans & Bacon heißt ? – Weil es einfach gut schmeckt!

Beans & Bacon

Beans & Bacon Releases:

Body Tight Attention – Adam Stacks

Für das erste Release auf dem neuen Label Beans & Bacon hat es sich Mitbegründer Adam Stacks nicht nehmen lassen selbst die erste Katalognummer beizusteuern. Mit der EP Body Tight Attention vereint er klassischen House Sound mit Elementen aus dem Acid. Melodiös, groovig, treibend. Abgerundet wird das Release mit zwei Remixen. Einmal vom Duo Artenvielfalt sowie dem Produzenten und DJ Adrian Barron.

Body Tight Attention | The Remixes – Adam Stacks

Supportet von Künstlern wie Lopazz, Daniel Bortz, The Glitz oder Dirty Doering , erscheint nun Katalognummer 2. Techno trifft auf Deep House und dieser auf experimentelle Electronica. Eine EP voller Abwechslung, geremixt von den befreundeten Künstlern Florian Kaltaltstrøm, Stefan Mint, Mioh, Martin OCCO und SundB.

Spaceship EP – Brattig & Soloma

Mit dem Produzenten Duo und Live Act Brattig & Soloma präsentiert das Label Beans & Bacon Katalognummer 3. Technoide Drums, schwebende Sounds, treibende Bässe gepaart mit einer ravigen Atmosphäre die einen direkt zum Tanzen und Abschweifen verleitet. Mit der Spaceship EP verdeutlichen die beiden Produzenten ihre Vision elektronischer Musik. Treibend, natürlich, musikalisch. Auf Remixe wurde hier von Labelseite aus bewusst verzichtet, um den beiden Künstlern und ihrer Musik die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie mit dieser EP verdient haben.

Dinanzulu – SundB

Nach seinem verspielten Remix auf der BODY TIGHT ATTENTION – THE REMIXES EP, kommt nun das erste eigene Release von Produzent und DJ SundB auf Beans & Bacon. Der Titel hört auf den Namen DINANZULU. Neben dem eher ruhigen original Track, bekommt das Release Unterstützung von Brattig, der mit seinem housigen Remix das perfekte Pandon dazu liefert.

Quelle: Marco Olbert / Beans & Bacon

Tag Und Nacht EP von Mehrklang
Der in Bad Kreuznach lebende Musiker Alex Sauer ist seit über 20 Jahren als Gitarrist, Sänger, Drummer und auch Bassist in diversen Bands bekannt. Unter dem Pseudonym Mehrklang hat er…
Mind EP von Tonikattitude
Der französische DJ und Musikproduzent Tonikattitude startet das neue Jahre mit seiner ersten Veröffentlichung bei Gobsmacked Records. Seine Mind EP besteht aus drei Tracks, die mit einem Remix von Marrel…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen