iTunes in the Cloud

Nun ist es also soweit und Apple CEO Steve Jobs hat neben iOS 5, dem neuen Mac OS X Lion auch den brandneuen Dienst iCloud vorgestell – als eines der ersten Features kommt iTunes in the Cloud mit dem erscheinen von iTunes 10.3 für Mac und PC. Gekaufte Musik (und natürlich auch Apps) stehen dank der Wolke nun auf allen Geräten mit der gleichen Apple ID zur Verfügung. Die Synchronisation erfolgt automatisch und ihr braucht so z.B. am Rechner gekaufte Musik nicht extra per Kabel auf das iPhone oder den iPod laden.

Auch Bilder, Termine und Co. werden dann durch die Cloud geteilt. Mit der vollständigen Einführung der iCloud im Herbst 2011 erwartet uns aber noch viel mehr wie z.B. auch iTunes Match. Gegen eine Jahresgebühr von 24,99 Dollar werden Musiktitel des Anwenders (z.B. Rips von CDs oder Vinyl) durch eine DRM-freie Version im AAC-Format mit 256 KBit/s Datenrate ersetzt. Ob dieser Dienst aber nach Deutschland kommt ist fraglich… hoffen wir es!

Tja es gibt zwar schon eine Menge Cloud Dienste (und noch mehr werden angekündigt) doch denke ich hat Apple wieder mal alles richtig gemacht. Eine nahtlose Integration in iOS Geräte wie dem iPad, iPhone und iPod touch und freilich auch in den Mac mit dem neuen Max OS X Lion!

Schon letztes Jahr war die PollerWiesen im ehemaligen Gelände der Landesgartenschau in Leverkusen ein echter Hightlight und am 10. Juli 2011 folgt der nächste Streich der PollerWiesen 2011. Ganz und…
Die Arte Sendung "Durch die Nacht mit …" ist eine Dokumentarfilmserie in dem zwei Prominente aus Kunst und Kultur einen Abend miteinander verbringen lässt und so den Zuschauer in seinen…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen