B-Parade 2012 – Die Fakten zur neuen Parade in Berlin

Wie bereits gestern berichtet findet am am 21. Juli 2012 erstmals in Berlin die B-Parade 2012 statt basiert auf den kreativen Aspekten einer Parade der elektronischen Musik, die in den 90er Jahren in Berlin ihren Anfang gefunden hat und führt diese Tradition mit zeitgemäßen und erweiterten Modulen fort. Grundlage des Konzeptes ist ein umfassendes und detailliertes Sicherheitskonzept, welches den Anforderungen an eine sichere Großveranstaltung gerecht wird und in der Planung und Umsetzung eine Pilotfunktion für ähnliche Veranstaltungen haben wird – so der Veranstalter.

Die B-Parade 2012, die sich als Festival elektronischer Musik aller Spielarten versteht, bietet neben der Paradenstrecke zwischen dem S-Bahnhof Tiergarten und der Yitzhak-Rabin-Straße mit bis zu 50 Musiktrucks zusätzlich drei vorgelagerte Eventflächen mit eigenen Bühnen und unterschiedlicher musikalischer Ausrichtung. Die seperaten Bereiche dienen gleichzeitig als Ein- bzw. Ausgangsflächen und haben damit auch die Funktion, die Veranstaltungsfläche zu entzerren und eine Besucherstromlenkung zu gewährleisten.

Die Bühnen auf den Eventflächen bieten von 12-18 Uhr ein Alternativprogramm, welches sich vom Mainstream auf ähnlichen Veranstaltungen unterscheidet. Die Parade selbst startet um 14 Uhr und bewegt sich im Schritttempo bis 18 Uhr. Dann bleiben alle Musiktrucks stehen und werden mit den Hauptbühnen per UKW gleichgeschaltet. Dadurch wird das Hauptprogramm über die gesamte Strecke und auf allen Eventflächen sowie über große Screens übertragen. Die zu erwartenden 350.000 Besucher mit einem geschätzten Anteil von ca. 25-30% an Besuchern aus dem Ausland erwartet ein vielfältiges Musikprogramm mit bis zu 200 DJs aus aller Welt.

Neu sind neben den bekannten Musiktrucks der Clubkulturträger die so genannten Ländertrucks, auf denen ausgewählte Länder sich und ihre Musikkultur aus dem elektronischen Bereich präsentieren können. Dies geschieht unter dem Aspekt der Internationalisierung und spiegelt damit die multikulturelle Ausrichtung der Stadt Berlin mit seiner Vielfalt in Kultur und Kreativität wieder.
Die B-Parade 2012 hat sich neben der Sicherheit und der Vielfalt weitere wichtige Ziele gesetzt, die eine solche Großveranstaltung aus unserer Sicht berücksichtigen muss: zum einen den Aspekt des Umweltschutzes, den wir gemeinsam mit Hilfe der Grünen Liga Berlin e.V. praxisnah umsetzen werden, und zum anderen die Themen Jugenschutz und Drogenprävention, die mit geeigneten Maßnahmen wie Kontrollen und Aufklärung gewährleistet werden. Die Antragsstellung zur B-Parade 2012 erfolgte am 6. Dezember 2011 nach einer Arbeitssitzung mit den zuständigen Behörden. Wir arbeiten eng mit den Verantwortlichen der Stadt und den beteiligten Behörden und Institutionen wie der Polizei, der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und den Nahverkehrsbetrieben zusammen, um nicht nur die Auflagen zu erfüllen, sondern auch die erfolgreiche Umsetzung des umfangreichen Sicherheitskonzeptes über Arbeitskreise und eine Koordinationsstelle zu gewährleisten.

Die Finanzierung steht

Die Finanzierung der B-parade 2012 wird durch die DD Dajana GmbH sichergestellt. Die Kosten für die Durchführung der Parade belaufen dabei auf derzeit rund 2 Mio. Euro. Die Kostendeckung wird über Investoren und Cateringeinnahmen erreicht.

Die DD Dajana GmbH ist zugleich Hauptcaterer auf der Hauptstrecke der B-parade 2012 und auf einer Eventfläche und wird mit rund 480 Ständen auf dem gesamten Gelände die Versorgung der Besucher mit Essen und Getränken sicherstellen. Auf der B-parade 2012 wird zudem ein Pfand- und Mehrwegsystem umgesetzt werden, das u.a. zur Müllvermeidung beitragen soll.

Der Schritt auch als Gesellschafterin in das Projekt mit einzusteigen resultiert aus dem festen Glauben an die Möglichkeiten und die Wichtigkeit einer solchen Parade für Berlin. Dies möchte die DD Dajana GmbH mit der Übernahme der Verantwortung auch im finanziellen Bereich sicherstellen.

Konzept für Sicherheit als Grundlage der Planungen

Groskopf Rescue Engeneering Consulting wird im Auftrag der B-parade/ Berlin Dance Parade GmbH das Sicherheitskonzept für die B-parade 2012 ausarbeiten. Das Sicherheitskonzept (Planung) wird hierbei bewusst von einem unabhängigen Experten (Jens Groskopf) erstellt und gibt den Einsatz der Sicherheitskräfte (Ausführung) vor, um Abhängigkeiten zu vermeiden. Jens Groskopf wird als „Koordinator für Sicherheit“ eine zentrale Funktion bekleiden. Er begleitet alle Planungen und überprüft sie stetig auf Aspekte der Sicherheit. Zudem leitet er den Arbeitskreis Sicherheit, in dem die Bereichsleiter sich in Bezug auf übergreifende Maßnahmen absprechen und die einzelnen Maßnahmen koordinieren.

Das Sicherheitskonzept beinhaltet zunächst eine Risikoanalyse, die anhand einer Risikomatrix mögliche Gefahrenquellen benennt und nach ihrem Ausmaß und ihrer Wahrscheinlichkeit bewertet. Zudem definiert das Sicherheitskonzept präventive und reaktive Schutzziele und Strategien zur Zielerreichung.

Neben den technischen Strategien sind hier organisatorische Strategien angeführt, die unter anderem die Einrichtung eines Koordinierungsstabes (KoSta) vorsehen. Alle Leitungsfunktionen der beteiligten Dienste und Institutionen werden im Koordinierungsstab gebündelt, um einen schnellen Informationsaustausch und eine direkte Koordinationsmöglichkeit zu gewährleisten.

Der KoSta wird aus „Querschnittsfunktionen“ (Lagedarstellung, Logistik, Kommunikation, Pressearbeit), Sachgebietsleitungen (Truckmanagement, Security, Polizei, Sanitätsdienst, Feuerwehr, Besucherlenkung, …) und Fachberatern gebildet.

Bei der vollständigen Ausarbeitung des Konzeptes für Sicherheit arbeiten wir eng mit der Polizei und der Feuerwehr zusammen und greifen auf die schon bestehenden, bewährten Planungen der Stadt Berlin und die weitreichenden Erfahrungen zurück, um einen reibungslosen Ablauf der B-parade zu gewährleisten.

Update 18.06.2012: Aus Sicherheitsgründen soll die B-Parade, laut Gerüchten, nicht im Tiergarten stattfinden. Neue Location soll der Flughafen Tempelhof sein – vom Veranstalter gibt es noch kein offizielles Statement. Bleibt zu hoffen das in den nächsten Tagen sich das ganze aufklärt…

Update 29.06.2012: B-parade 2012 ist gecancelt!

Quelle und mehr Infos findet ihr unter @ b-parade.de

Die sechs köpfige Reggae-Dub-Combo Roots Underground macht seit 2008 die Welt unsicher, am 12. März 2012 erscheint nun ihr neustes Werk Enlighten Me welches zusammen mit Rob Paine und Charles Lazarus entstand. Hier…
Für viele war der 13. März 1991 der Stichtag und der Beginn einer neuen Jugendbewegung, nur ein paar Meter vom ehemaligen Todesstreifen entfernt eröffnete in einer massiven unterirdischen Stahlkammer der…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen