Army of Hardcore 2010

Am 25.12.2010, der Abend des ersten Weihnachtstages, erzittert die Turbinenhalle in Oberhausen erneut. Die Army Of Hardcore ist zurückgekommen, um dem besinnlichen Weihnachtsfest im Kreise der Familie ein Ende zu setzen. In den sechs Areas des Turbinenhallen Komplexes werden die extra verstärkten Sound- und Lichtanlagen hochgefahren um allen Hardcore Ravern einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

Das Line Up ist wie immer sehr abwechslungsreich und sowohl mit vielen bekannten Szenegrößen aus als vielversprechenden Newcomern gespickt. Alleine das Line Up in der Mainarea lässt keine Wünsche offen. Fast die gesamte Nacht, die Party startet um 20:00 Uhr und geht bis zum nächsten Morgen um 07:00 Uhr, geben sich die Superstars der Hardcore Szene die Platten in die Hand. Neophyte, Angerfist, Korsakoff und Endymion sind nur einige der Namen die die Halle bekanntermaßen zum Kochen bringen werden. In der zweiten Area, wird ein ebenso leckeres Line Up präsentiert. Catscan, Tha Playah und Art Of Fighters spielen dort. Für die Anhänger der älteren Tunes steht die dritte Area mit Early Rave und Happy Hardcore bereit. Paul Elstak, Bass D. und Darkraver werden dort die besten Scheiben aus mehr als 15 Jahren Hardcore herauskramen. Aktueller, schneller und industrieller geht es in den Areas 4 und Area 5, Industrial und Terror zu. Area 6 ist die Freestyle Area, die von lokalen Stars und Newcomern bespielt wird. Wie schon im vergangenen Jahr wier auch diesmal extra die sechste Area geöffnet um allen Gästen genug Platz und Auswahl zu bieten. Insgesamt werden an dem Abend 80 Artists in sechs Areas elf Stunden Musik machen.

The Lineup of the Floors:

Area 1: Main
Neophyte
Outblast
Angerfist
Noize Suppressor
Korsakoff
Nosferatu
Re-style
Mad Dog
Tommyknocker
Endymion Live
Eastside connection Live
Evil Activities Live
The Beat Controller
Masters Of Noise
Dyprax
Tensor
Re-Direction

Hosted by Mc Villain

Area 2: Main 2
Catscan
The Viper
Tha Playah
Rudeboy & Tomcat
Kasparov
Art Of fighters
T-junction
The Sickest Squad
Sodafreak
State of emergency
Nico & Tetta
Drokz
D-Master
The Equalizers

Hosted by: Mc Tha Watcher

Area 3: Early Rave & Happy Hardcore
Panic
Paul Elstak
Bass D
Predator
Darkraver
Dazzler
Affix
Gizmo
Yves
Kristof
The Rizzler

Hosted by: Mc Syco

Area 4: Industrial
Sandy warez
Peaky pounder
N-Vitral
Mindustries
Lunatic & Miss Hysteria
Destroyer
The Outside Agency
Mental Wreckage
Ebe Company
KPX
Audiomatic

Area 5: Terror
Noisekick Live
Plague
Xerox
Bonehead
Prince ov darkness
Vexer
Decos
Hatecreator
Hardfanatic
Hate Division
Mortum
Bastards of Violence

Area 6: Freestyle
Omira
Demar
Divato
Mad
Trypsin
Stampede
Chris van cleef
Q-Sonic
Cosmo Rockerz
Mynotic
Disrespected
Porphyria
Sjek
The Maniac

Hereinspaziert und herzlich Willkommen im Wunderland! Für einen Abend wird die Lokhalle in Mainz am 11.12.2010 zum Wunderland der Freaks mutieren. Allen voran die Chef-Magier Lexy & K-Paul, die an…
Im August 2009 brachte David Guetta sein Album "One Love" herraus, auf dem Album fanden sich Kooperationen mit HipHop- & R&B-Künstlern wie Akon, Estelle oder auch Kelly Rowland - klar…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen