Akai EIE und EIE Pro

Ihr sucht eine gutaussehende Audio Schnittstelle für unterwegs oder auch für den Desktop? Mit dem Akai EIE und dem Akai EIE Pro kommen zwei sexy Modelle welche um die Gunst der User werben. Die beiden Audio-Interfaces schauen aber nicht nur gut aus, sondern können auch durch ihre inneren Werte überzeugen. Das kompakte Recording Interface bietet qualitativ hochwertige Komponenten wie vernickelte Klinkeneingänge, analoge VU-Meter und ist in einem robusten Aluminiumgehäuse zuhause.

Jeder Kanal des EIE besitzt XLR/Klinke (6,3 mm) Combo Eingänge und mit stabile Gainregler sowie Mic/Line/Guitar-Umschalter. Die Mikrofoneingänge bieten diskret aufgebaute Vorverstärker und stellen zusätzlich eine zuschaltbare 48 Volt Phantomspannung zum Anschluss von Kondensatormikrofonen bereit. Über die vernickelten 6,3 mm Klinkeneingänge auf der Rückseite lassen sich externe Effekte oder Dynamikprozessoren direkt in den Kanal einschleifen. Die vier symmetrischen 6,3 mm Klinkenausgänge ermöglichen den gleichzeitigen Betrieb von bis zu zwei Monitoren, während analoge VU-Anzeigen ein visuell die Lautstärkepegel anzeigen. Ein Kopfhörerausgang sowie hochwertige AD/DA Wandler komplettieren die Ausstattung und sorgen für naturgetreue Aufnahmen und Wiedergaben. Die Spannungsversorgung des Interfaces erfolgt über den USB Bus und dank Plug-and-Play Technologie lässt sich das Interface sofort einsetzen. Ein traditioneller MIDI-Port sorgt dafür, dass auch MIDI-fähige Hardware problemlos über das EIE angesteuert werden kann. Erhältlich ist der Akai EIE ab ca. 160 € und der große Bruder für rund 250 € direkt im Fachhandel wie z.B. bei 77records.

Features Akai EIE:

  • USB 1.0 Audio Interface mit einer Auflösung von 16 Bit, 44.1 kHz, Aufnahme von zwei Kanälen
  • Vier XLR/Klinke Combo Eingänge inklusive Phantomspannung und Lautstärkeregelung
  • Vier vernickelte 6,3 mm Klinkenausgänge ermöglichen den Betrieb mit zwei separaten Monitorpaaren
  • Zwei hochwertige VU Level Meter mit umschaltbarer Referenz
  • Drei zusätzliche USB Ports zum Anschluss weiterer USB-Peripherie
  • 5-Pol DIN MIDI Interface
  • 6,3 mm Kopfhörerausgang mit wählbarem Kanal und Direct Monitoring Auswahl
  • Desktopdesign in robuster Ausführung

Features Akai EIE Pro:

  • USB 2.0 Audio Interface mit
  • Gleichzeitige Aufnahmen von 4-Kanälen in einer Auflösung von bis zu 24-Bit und unterschiedlichen Sampleraten (44.1kHz/48kHz/88.2kHz/96kHz)
  • Vier XLR/Klinke Combo Eingänge inklusive Phantomspannung und Lautstärkeregelung
  • Vier vernickelte 6,3 mm Klinkenausgänge ermöglichen den Betrieb mit zwei separaten Monitorpaaren
  • Zwei hochwertige VU Level Meter mit umschaltbarer Referenz
  • Drei zusätzliche USB Ports zum Anschluss weiterer USB-Peripherie
  • 5-Pol DIN MIDI Interface
  • 6,3 mm Kopfhörarausgang mit wählbarem Kanal und Direct Monitoring Auswahl
  • Desktopdesign in robuster Ausführung

Wem das epische The Elder Scrolls V: Skyrim schon mehrere Tage nach Himmelsrand lockte sollte sich auf jeden Fall Skyrim Dawnguard gönnen, wenn ihr auch noch Vampire und Werwölfe kommt…
Vor drei Jahren präsentierte uns der Schweizer Produzent Michel Cleis mit “La Mezcla” einen Wahnsinns Hit der auch sicher diesen Sommer noch das ein oder andere mal aus den Boxen…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen