Akai Rhtyhm Wolf

Back to the Roots lautet das Motto und liefert euch der komplett analog aufgebaute Signalweg des Akai Rhtyhm Wolf liefert authentischen Sound analoger Klassiker. Der Rhythm Wolf verbindet Drum Machine, Bass Synthesizer und Step Sequencer in einem soliden Gehäuse…

Akai Rhtyhm Wolf

Klangerzeugung

Die Drumsektion des Rhythm Wolf setzt sich aus Kick, Snare, Open & Closed HiHat, sowie Metallic Percussion zusammen. Jeder einzelne Sound lässt sich über dedizierte Regler in Echtzeit verändern. Zu den Parametern gehören Tuning, Amp-Hüllkurven und Volume für jeden Part. Der Bass Synthesizer setzt sich aus einem Oszillator mit wählbarer Schwingungsform (Sägezahn oder Rechteck), einem 24dB Tiefpassfilter und Filterhüllkurve zusammen. Durch das analoge Filter lassen sich typische Basslines erzeugen – von Acidgezwitscher bis hin zu tiefen Subbässen.

Sequencer

Ausgestattet mit sechs MPC Pads und einem 32-Step Sequencer verfügt Rhythm Wolf über ein intuitives Interface mit klassischem Drum Machine Layout. Für die sechzehn unterschiedlichen Pattern lassen sich Geschwindigkeit und Swingfaktor bestimmen. Jedes frei programmierbare Pattern teilt sich auf in Variation A und B. Zusätzlich lässt sich ein Fill-In erstellen, um zwei Patterns während Liveperformances miteinander zu verbinden. Für den Basssynthesizer lassen sich Noten in einem Umfang von drei Oktaven eingeben. Für alle Sektionen stehen jeweils drei Anschlagstärken zur Verfügung. Per Velocity-Taster werden diese direkt in den Sequencer übertragen. Je nach Instrument verhalten sich die akzentuierten Noten unterschiedlich. So wird etwa die Ausklingzeit des Rauschanteils von Snare, Percussion oder den HiHats beeinflusst.

Howl

Der „Howl“-Regler steuert den Distortion-Anteil, um das Ausgangssignal zu verzerren. Bei minimalem Einsatz fügt er dem Summensignal dezent Obertöne hinzu, bei maximalem Einsatz sind pumpende Industrialtexturen problemlos möglich. Zur Integration in bestehende Setups bietet Rhythm Wolf USB-MIDI, MIDI In/Out und Gate Trigger. Mit dem Trigger I/O fügt sich der Rhythm Wolf in bestehende Modularsetups ein und arbeitet hier als Clocksender oder -empfänger. Denkbar ist auch der Einsatz als Konverter, wenn beispielsweise ein analoger Synthesizer zur Clock der DAW synchronisiert werden soll. Das Signal des Basssynths lässt sich über einen zusätzlichen Einzelausgang abgreifen und separat bearbeiten.

Quelle: Akai

2 Years WellDone! Music
Auf der Jubiläums-Compilation 2 Years WellDone! Music feiert das Berliner Label sein zweijähriges Bestehen, den Ursprung hat WellDone! in seiner namensgebenden Partyreihe. Ab den 13. Januar 2015 ist die meisterliche…
Affects The Spirit EP von Jacob Phono & Jens Bond
Für die EP Affects The Spirit haben sich die beiden Musikproduzenten Jacob Phono und Jens Bond zusammengetan und drei geschmeidige Club-Tracks kreiert. Auf der EP findet ihr neben dem Titelsong…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen