WinterWorld 2010 ~ Rückblick

Der Festival-Sommer kann kommen, der Anfang ist gemacht: Rund 5.000 Besucher feierten bei WinterWorld in Koblenz den ersten Rave 2010. Dabei ging es in der Sporthalle Oberwerth musikalisch sehr international zu. Bad Boy Bill aus Chicago, Luke Slater aus London und Dr. Motte aus Berlin gehörten zum LineUp. Bei der achten WinterWorld feierten rund 5.000 Besucher ausgelassen und friedlich den Start ins Partyjahr 2010. Das hochkarätige LineUp, das klare und druckvolle Soundsystem sowie die beeindruckenden Licht-, Laser- und LEDInstallationen begeisterten die Besucher. Diese feierten völlig friedlich bis in den Sonntagmorgen hinein.


Eher ruhig fing es an, mit den Auftritten von Lokalmatador Babor, Einmusik aus Hamburg und dem Westerwälder Dominik Eulberg. Von „Minimal“ bis „Techhouse“, perfekte Sounds zum Warmtanzen. Bad Boy Bill drückte dann schon etwas mehr aufs Tempo, es blieb aber „housig“ und tanzbar. The Advent, Luke Slater und Dr. Motte spielten in der zweiten Hälfte der Nacht puren Techno. Mal trocken, mal verspielt, immer treibend und energievoll. Im Mixery-House überzeugte vor allem der international sehr gefragte Terry Lee Brown jr. und sorgte für schweißnasse T-Shirts.

Ein Gast brachte die einhellige Stimmung unter den Besuchern auf den Punkt: „Bin vollkommen zufrieden, mit allem. Musik super, Licht super, alle nett. So kann das von mir aus 2010 komplett weiter gehen.“

Seit 1996 produzieren Amil Khan und Charles Siegling zusammen unter dem Namen Technasia elektronische Musik. Im Mai 2010 wird das neue Album "Central" über das hauseigene Label erscheinen. Mitgewirkt haben…
Jenseits des Ärmelkanals gibt es nicht nur "Fish and Chips" sondern auch jede Menge guter Musik und auch kostenlose Samples. Die Jungs & Mädels von Musicradar haben über 10.000 kostenlose…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen