Native Instruments bringt Vintage Compressors

In Kooperation mit der schwedischen Firma Softube bannt das Berliner Softwarehauses Native Instruments nun das Feeling von analogen Kompressoren auf eueren Rechner, dabei bietet euch Vintage Compressors den charakteristischen Sound der wohl bekanntesten klassischen Kompressoren der letzten 30 Jahre. Emuliert werden der VC 76, VC 2A und auch der VC 160, jeder Kompressor steht für einen einzigartigen und eigenständigen Klang, und dank externem Sidechain-Eingang und der Möglichkeit zur Parallel-Kompression sind Vintage Compressors sogar vielseitiger als die Originale.

Genutzt werden kann der Vintage Compressor im kostenlosen Guitar Rig 4 Player und in Guitar Rig 4 Pro – Der Preis liegt bei 199,- Euro. Dabei hat jeder der drei Kompressoren seinen eigenen klanglichen Charakter:

  • VC 76: Kompressor mit extrem schnellen Attackzeiten – Für gute Präsenz im Mix und Punch bei perkussiven Instrumenten. Besonders geeignet für Drums, Gesang oder Stereo-Limiting.
  • VC 2A: Kompressor mit warmem, natürlichem Klang. Hervorragend für Gesang, Bass, Pads und Gitarre.
  • VC 160: Klassischer Kompressor für den extra Kick und subtile Übersteuerung. Prädestiniert für Kickdrum, Snare, Bass oder Gitarre.

 

Die ersten musikalischen Erfolge hatte Tillmann Uhrmacher als Mitglied der 1988 gegründeten Band Mysterious Art, schon die erste Single "Das Omen" schaffte es zu einem No.1 Hit in Deutschland. Satte…
Unter dem Motto "Sommer Sonne Strand" lädt euch das Helene Beach Festival 2011 drei Tage lang, vom 29. Juli  bis zum 31. Juli 2011, ein unbeschwert in der Natur zu…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen