Zehn Stunden feierten 18.000 Besucher friedlich bei der elften Ausgabe von Syndicate, dem größten deutschen Festival der „Harder Styles“ elektronischer Musik. Auf drei Floors wurde in der Nacht zum Sonntag zu Hardcore, Hardstyle und Hardtechno in den Dortmunder Westfalenhallen getanzt. Highlights waren unter anderem internationale Top-Acts wie Angerfist, Radical Redemption, Miss K8, Destructive Tendencies und viele mehr.

Von den Fans besonders gefeiert wurde Miss K8, die in diesem Jahr auch die Syndicate-Hymne produziert hatte. Neben der Musik begeisterten spektakuläre Bühnendesigns und eine grandiose Laser- und Pyro-Show in der Masters of Hardcore-Arena. Auch das neue Floorkonzept, das aufgrund des Umbaus der Westfalenhallen nötig geworden war, wurde von den Besuchern gut angenommen.

Quelle: I-Motion

Felix Cage läd mit seinem neuen Werk „Dancing Spirits“ zu einer Reise in seine kleine Deep House-Welt ein. Groovige Beats gehen sofort in die Beine, Flächen-Synths in den Kopf und…
Sie läuft & läuft & läuft und ist noch kein bisschen leise geworden! Die Kontor Top Of The Clubs ist Deutschlands # 1 Dance-Compilation-Serie und geht in die nunmehr 76.…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen