Neue interaktive Streaming Plattform LifeLive.io

Wer vermisst es nicht gerade, gemeinsam im Club zu feiern und mit Freunden zu treibenden Beats durch die Nacht zu tanzen. Seit Corona leider undenkbar. Zukunftsweisende Möglichkeiten für die Event-Branche nicht nur im Technobereich sind daher mehr als nötig. Das Berliner Start-up LifeLive.io macht es nun vor und präsentiert eine interaktive Streaming Plattform. LifeLive.io erlaubt es Usern nicht nur an einem gestreamten Live-Event – wie beispielsweise einem Konzert, Club-Gig oder Festival-Stage – teilzunehmen, sondern eben auch mit anderen Nutzern individuell via Live-Video-Übertragung zu kommunizieren und von zuhause aus ganz coronakonform zu feiern. Und ebenfalls zusätzlich mit allen Usern zu chatten.

Dabei werden die sich sehenden Zuschauer in Intervallen immer wieder neu zusammengebracht. LifeLive bietet darüber hinaus die Möglichkeit, zwischen verschiedenen „Floors“ zu wechseln, ganz so als würde man von einer zur nächsten Festivalbühne gehen. Jeder für sich und doch gemeinsam “feiert” man also bei Lifelive.io

Die Macher bieten ihre Plattform vor allem Clubs und Festivalbetreibern an, welche ihre Events über LifeLive.io streamen wollen und damit den Musikliebhabern und Clubgängern ein Stück Feierkultur zurückgeben möchten. LifeLive ermöglicht es auf interaktive Weise, Gigs und Konzerte gemeinsam mit anderen zu erleben und dabei Menschen von der ganzen Welt spontan kennenzulernen.

Mehr Infos unter www.LifeLive.io und auf instagram.com.

Quelle: Push Hard PR