Die Remix-Serie zum aktuellen Yeah But No Album Demons geht in die nächste Runde, nach den liebevollen Neuinterpretationen von Mollono.Bass und Andreas Henneberg folgt nun ein toller Remix von Alex Niggemann. Der in Berlin und Rotterdam ansässige DJ, Produzent und Inhaber des Labels Aeon verwandelt Yeah But No’s aktuelle Single in einen dunklen und hypnotisierenden Melodic-House-Track der unter die Haut geht.

Run Run Run – Yeah But No (Alex Niggemann Remix)

Label: Sinnbus | SR081-6
Release: 03.04.2020
Kaufen: amazon.de // Beatport // iTunes
Tracks:

  1. Run Run Run (Alex Niggemann Remix) – Yeah But No
  2. Run Run Run (Original Version) – Yeah But No

Quelle: Sinnbus Musikverlag

Facebook

Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen