Ruhr-in-Love 2016 – Timetable zum Familienfest

Am 2. Juli 2016 trifft sich die „elektronische Musikfamilie“ zur 14. Ausgabe von Ruhr-in-Love im OlgaPark Oberhausen. Auf 40 Floors spielen über 400 DJs und LiveActs. Kreiert werden die Bühnen in Eigenregie von Agenturen, Labels, Magazinen und Clubs – so entsteht das „elektronische Familienfest“. Neben Newcomern und Locals stehen Stars wie Tujamo, Gestört aber GeiL und Felix Kröcher an den Decks. Im letzten Jahr tanzten 48.000 Besucher im OlgaPark – Rekord.

Felix Kröcher @ Ruhr-in-Love

Eine riesige Parkanlage mit grünen Wiesen, Wasserläufen, 40 bunt geschmückten Floors, fröhlichen Menschen und elektronischer Musik von über 400 DJs – das ist Ruhr-in-Love. Bei dem Festival im OlgaPark Oberhausen präsentiert sich die elektronische Musikfamilie in ihrer ganzen Vielfalt und feiert friedlich und ausgelassen unter freiem Himmel. Das Konzept ist einzigartig in der deutschen Festivallandschaft: Die Gestaltung der 40 Floors übernehmen Akteure aus der elektronischen Szene wie Clubs, Agenturen, Plattenlabels, Radiosender und Magazine in Eigenregie. Auf über 200.000 m² entsteht so eine kreative Mixtur aus kleinen und großen Bühnen.

Musikrichtung, DJs, Deko – unsere Partner gestalten ihre Floors selbständig und können sich frei entfalten. Das macht Ruhr-in-Love so vielfältig und einzigartig“, sagt Oliver Vordemvenne vom Veranstalter I-Motion.

Den Besuchern scheint es zu gefallen. Im letzten Jahr kamen 48.000 Besucher bei bestem Sommerwetter in den OlgaPark – ein neuer Besucherrekord. So bunt gemischt wie die Bühnen ist auch die musikalische Bandbreite: Von House über Oldschool bis Hardcore, von Trap über Trance bis Dubstep – wer elektronische Musik liebt, wird bei Ruhr-in-Love sicher nicht enttäuscht. Über 400 DJs und Live-Acts performen am 2. Juli. Auf der größten Bühne, der „Mixery-Stage“ spielen internationale Stars wie Tujamo, Gestört aber GeiL, Felix Kröcher, Ostblockschlampen, Pappenheimer, A.N.A.L. und Cuebrick. Doch auch die 39 weiteren Bühnen stehen dem LineUp in nichts nach. Neben einigen großen Namen wie Torsten Kanzler, Tocadisco oder Sean Finn bekommen viele spannende Newcomer und ClubResidents die Chance sich zu präsentieren. Einige DJs haben sogar ihren ersten Auftritt vor größerem Publikum. Auch die Besucher wissen das besondere Ruhr-in-Love-Feeling zu schätzen: „Ein Treffen verrückter, liebevoller Menschen“, „mein Sommermärchen“, „Kurzurlaub. Einfach Welt abschalten und Musik an“, „zwei Wörter: eine Familie“ oder „einer der schönsten Tage im Jahr“, so beschreiben Fans Ruhr-in-Love bei Facebook. Gefeiert wird 10 Stunden von 12 bis 22 Uhr. Im Anschluss an Ruhr-in-Love wird bei über 20 AfterParties in ganz NRW und den angrenzenden Bundesländern weitergetanzt, so z. B. im Studio Essen. Der Club gehört zu den beliebtesten in der Region. Auf der „abstract in love“-AfterParty spielen Acts wie Niereich und Sven Schaller bis in den Morgen hinein…

Ruhr-In-Love im Olgapark

Ruhr-in-Love 2016

Location: OlgaPark // Oberhausen
Datum: 02.07.2016
MIXERY-STAGE:

  • 12:00 – 13:00 Cuebrick (Stuttgart)
  • 13:00 – 14:30 A.N.A.L. (Schmölln)
  • 14:30 – 16:00 Gestört aber GeiL (Erfurt)
  • 16:00 – 17:30 Felix Kröcher (Frankfurt)
  • 17:30 – 19:00 Tujamo (Bielefeld)
  • 19:00 – 20:30 Ostblockschlampen (Leipzig)
  • 20:30 – 22:00 Pappenheimer (Würzburg)

Floors:

  • Torsten Kanzler, Niereich, Kerstin Eden, Björn Torwellen, Sven Wittekind, Linus Quick -live-, Mani Tehrani, Ninito, Sebastian Groth, Epyleptika, Zahni -live-, PetDuo, BMG, Minupren, Stormtrooper, Acid Fonic, Man at Arms, Sorgenkint, Crotekk, 2Junxion, Wanja, T.S.B.I.N., Oelig, Da Hunter, Divouse AM & Chadone, Juliana Yamasaki, André Bergmann, Tommy Libera, Seimen Dexter, Erixon & Nimmich, Fabian Krenz b2b Marcel Knopp, Kojak, EvE, Kevin Kranz, Frank Kvitta, Ochs & Klick, Dennis Kiesslich, Mark Greene, Roman Weber, La Lima, Dee Funk, Sandy Warez, Tensor & Re-Direction, Masters Of Noise, Bartoch, Vandal!sm, TerrorClown, Spitnoise, Ron & Baby Raw, Paranoid, Nikkel, MC M-Core, Tom Hades, Drumcomplex, Irregular Synth, Kevin Witt, Hefty, 3Phazegenerator, Kevin de Vries, Alexander Machts, MoBisch & Mechanic Freakz, Tasty, Lissat & Voltaxx, Mario Da Ragnio, Orhan Terzi, Björn Mandry, Steve Roggon, DJ400, Mark Birdage, Marc Vision, Dennis Herzing, DerKaiser, RML, Da Carlo, Mr. Deedz, Sven Räuber, Christian Schäfer, Mei-Nex, Arty Fischl, Markus Haffke, Acoustic Armageddon, Dalora, Der Dad, Distiller, Fallen, Mystery, Sonic D, X-Fade, X-Treme, Megara vs. DJ LEE, DopeMonkeys, Sunny Marleen, DERB, DDei&ESTATE, RBL Allstars, DynamicTwo, DJ Struwe, Steffy de Martines, D-Therapy & MC Chemistry, Djane Marleen, ZeeZa, 3Heartbeats & LIMIC, Voll Unwirklich, Sean Finn, Hanna Hansen, Tom Franke, Cuebrick, Kid Chris, Audiomodelz, Danielle Diaz, ACME, Andy B. Jones, Smith, Vol2Cat, Max Lean, Capster, Alex Greed, DJ RED5, Dr. Pelikan, Tom Phones, Ben Knight, CLVBFORCE, Royinho & Rini MC, ManiacBeatz, Kid Kasha & Mister Maddox MC, Salvatore Mancuso, Tune Brothers, 2Elements, Groove Phenomenon & Chris Rieger, DJ Saly & Fabian Engelmann, Coxswain & Jane Fox, Mark Main, DJ KidBull, Salento DJ, B.I.A., DJ Voltage, MTS, Beat Kat, Air Flik, Shippo, Oliver Magenta, DMNK, FRDY, Lost Identity, Fabian Farrel, Schooki, EMTi, Dave Replay, Timbo, Eff3cts, St. Seven, Anneli, Immunitas, Grimlock, Tscherboo, Falex, Hedera Helix, Besnik & Prismism, MONSTRUM aka Sebastian Groth, Dave Ryder, Unravel -live-, Scanhost:59, René vom Hövel, Rafael Madry, 20 Fingers aka Cutmaster Jay & Khetama, Simo Flow, Matt, Murray, Da Reen, Rocca MC, Krischmann & Klingenberg, Carl Benson, Gianni Di Muro, Pascal Dior, Andrew Barclay, Andreas Hankeln, Lawrence Jr, Jekalez, Inkücknito, Mark Neumann, Dubtune, Benuses -live-, Dominik O., Marc Wall.E, Miss Simsalabim, Sir BenSon, Jo Kribs, Ben Kenobi b2b Kaiser, Gino Traffic, Jabbaa b2b Jack Torch, 2Elements vs. Beat Kat, Tiger & Dragon, Miss T, Mimalogic, JulieZ, Patrick Patterson, Adam Keen & Dirtywell, 2Simple, Stefan Dabruck, Sugar & Daddy, Jean Elan, Basti M, DBN, Chris Fable, Le Caprice, DJ Preacher, Vinylsurfer, DJ Axlnt, Lockvogel, Max Fail, Stereo Vision, VITIZE, Alivo, Paul Vinx, Nico Rush, Pitou & Pat, Marcel Wilk, Lino Beatbox, The Ironix, Dario Rodriguez, Miss Kiyami, Joschka Breyer, Michael Mars, Oliver Swéd, Final Impact, Criminal Pandaz, The Kreator, Dozer, Demolite, Xperior, Thyron, Thera, Amentis, Voidax, MC I See, Andreas Kraemer, Lino Escoba, MKO, P. Smith, Mike Davis, Silli Beat & Pierre Bronner, Herby@CF, Marcel Minimal, Dino, Rotterdam Terror Corps, Distortion & RTSier, SRB, Radiate, DJ Kahlkopf, The Beatkrusher, Chosen Few, MD & A, Peacock Records DJ-Team, Submerge, Kopf & Hörer -live-, Anormal & Hunnel, Audiocell, Frank Waldmann b2b Pascal Lüttges, DJ Quicksilver, DJ Pearl, T-Tower, E-Tec, O.Baker, High Gain, Temper, DJ TabS, Uli Poeppelbaum, Kiiroy, Pjeer de Breeze, Coco YumYum, DJD feat. PFW Allstars, Dan G., Soner Catalbas & Dominik Becker -live-, Tobias Hintze, M.A.S.H., Oliver Wiessner, ChemieCana, Sievert & Weichselbaum, Psytekk, Multirave, DGC, Tobi Wan Kenobi, Headcook, Contrazt, FMK, Kescore, Optimus Tekk, The Raverbunny, Fun[k]House, Jimmi Befrik, DEN CORVIN, DHSB, The Raveboi, Blaikz, Somy aka Danny Keegan, Rob van O, Simon Phinixx, Todd Galano, PTR, se3k & Benn, Simi S., Fran Key & D3AD_ID, DenYa, Andreas Mann, T.M.O., Jay Frog, Neil Richter, GOETZ, Said Omar, Chris Ellis, WazToo, AL-x, Eastone & Miss Nat-H-Lee, Chris Mindfield, Digital M, Mel Anie, de Fudi, Tonio, Joseph Disco, Zwo/Snuff Crew, Bo Irion, Bait & Switch, Claus Bachor, Daniel Reinhold, Phillip Saul, Youssef Elis, N.euss, Andreas Florin, Bajo Armada, DJ Falk, Roger Shah, Eric Wishes, Chico Chiquita, Nils Hoffmann, Talul, Steve Hope, Adrian Valera, Lars Lindenberg, Fredy S., MGig, Stefan Kaa, Adrian Fries, Lexi, DJ Taucher, Sakin & Friends, Master Blaster, DJ Daydreamer aka Stefan Malitzig, DJ Substance, Joe Tex, DJ Secretive, Kim Damien, Andreas Klein, Toby Rost, Andy Notalez, Nathalie De Borah, Steve Baltes, Alex R., A2A, Basti M b2b Matty Menck, Djane NIC, Freddy Verano, HEYHEY, Micha Moor, Oliver Moldan, The Disco Boys, Tocadisco

Quelle: I-Motion

Firefly EP - Peter Makto & Gregory S
Das ungarische Duo Peter Makto & Gregory S überzeugen durch ihre groovige Mischung aus Deep-House & Tech-House. Mit der EP Firefly erwartet uns nun ihr neustes musikalisches Schmankerl, neben dem…
Das Km5, luxuriöse Loungebar und Gourmetrestaurant, ist bereits seit Jahrzehnten ein bekannter Treffpunkt für alle Nachteulen der Insel und genießt absoluten Kult-Status. Hauptbestandteil des Clubs bleibt natürlich die Musik – in diesem Falle der…

Facebook

Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen