Roland R-Mix – Audio-Manipulation für iPad, den PC & Mac

Auf Basis von Rolands neuentwickelter V-Remastering-Technologie wurde Roland R-Mix entwickelt, mit dem mächtigen Tool könnt ihr euere Tracks in ihre harmonischen Bestandteile zerlegen um so z.B. Vocals zu isolieren. In Kombination mit VariPhrase zeigt die Software den Aufbau eines fertigen Stereo-Mixes als farbcodierte Energie- & Frequenz-„Wolken“, über die sich der Mix nachträglich in Teilen bearbeiten lässt – was in der Vergangenheit absolut unmöglich war.

Mit der Software kannst du einzelne Instrumente oder die Vocals aus fertig produzierten Endmixes nachträglich auszublenden, um z.B. Minus One-Songs zu produzieren. Oder man kreiert eigene Remixe durch das Zusammenmischen von Elementen zweier Paare Stereo-Spuren innerhalb von R-Mix. Als Übungswerkzeug kann R-Mix dazu verwendet werden, ein einzelnes Instrument aus einem Mix wie z.B. ein Gitarrensolo zu isolieren und zu verlangsamen, um dieses dann besser üben zu können. R-Mix eignet sich auch hervorragend, um alte Aufnahmen zu restaurieren, indem die Pegel einzelner Instrumente angepasst und Nebengeräusche reduziert werden. All dies geschieht auf einfache, intuitive Weise in erstklassiger Klangqualität so der Herrsteller.

Erhältlich ist die Software zur Zeit für das Apple iPad für 7,99 Euro im App Store – eine Version für PC und den Mac sind demnächst verfügbar – der Preis steht noch nicht fest…

Features:

  • Darstellung der einzelnen Elemente eines Stereo-Mix als farbcodierte Energie- und Frequenz-„Wolken“
  • Freies Auswählen und Bearbeiten einzelner Elemente eines Stereo-Mix
  • Höchste Klangqualität
  • Erstellen von Minus One-Versionen durch gezieltes Ausblenden einzelner Instrumente oder des Gesangs aus fertigen Stereoaufnahmen
  • Remixes aus zwei Paaren von Stereo-Spuren innerhalb von R-Mix oder Isolieren und Verlangsamen einzelner Instrumente zum Üben
  • Restaurieren alter Aufnahmen durch gezieltes Unterdrücken von Nebengeräuschen und Nachjustieren der Pegel einzelner Instrumente
  • Kompatibel zu Mac und Windows
  • Vereinfachte Version für iPad

Back to Basics und alles "Made in Germany" verspricht die Socksbox MK2 aus dem Hause Mode Machines, es handelt sich dabei um eine konsequente Weiterentwicklung eines perfekten TB-303 Clones. Gefertigt…
Der beliebten analogen Minigroovebox Korg Monotribe fehlt von Werk aus leider die MIDI-Schnittstelle, seltsamerweise ist platinenseitig aber MIDI wohl vorhanden und Bastler rüsten fleissig per Lötkolben nach. Die brasilianische Firma…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen