Razzia auf der Raving Nightmare

Letztes Wochenende gab es wieder massive Polizei Kontrollen zur Raving Nightmare in der Turbinenhalle Oberhausen, das war nun schon das 2te Mal hintereinander bei der gleichen Eventreihe. Letztes Jahr in der KönigPilsener Arena war es genau derselbe Fall, dieses Jahr wurde sogar noch einer oben drauf gesetzt. Letztes Jahr zeigte sich schon, dass es gar nichts bringt vorab darauf hinzuweisen, es entsteht während das Abends plötzlich ein ganz anderer Ablaufplan durch diese Instanzen.

Laut dem Veranstalter wurde das friedliche Feiervolk sehr respektlos und menschenverachtend behandelt. Die Veranstalter bedauern dieses menschenverachtende Vorgehen und möchten diesen respektlosen Umgang den nationalen und internationalen Besuchern nicht länger zumuten. Aus diesem Grunde wurde mit Herzschmerz beschlossen das Konzept ‚Raving Nightmare‘ vorläufig NICHT mehr in Oberhausen zu organisieren.

Nach der unvergesslichen letzen Saison beginnt in wenigen Wochen das elfte Jahr auf Ibiza für die Jungs & Mädels vom Cocoon. Unter dem Motto Party Animals 2010 wird immer Montags…
Unter dem Pseudonym "Members of Mayday" produzieren Klaus Jankuhn und Maximilian Lenz, wohl allen besser bekannt als WestBam, zusammen seit 1991 die Hymne zur alljährlich stattfindenden Mayday. Dabei trägt der…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen