Melt! Festival 2014 mit traumhaften Temperaturen und Gästen

In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 2014 feierte das Melt! Festival 2014 bei perfekten Wetterbedingungen seinen erfolgreichen Abschluss. Die 20.000 internationalen Besucher, die von allen Kontinenten in die Stadt aus Eisen reisten, trafen sich in entspannter Atmosphäre vor den fünf Bühnen, um bei Highlights wie Portishead, Röyksopp und Robyn, Moderat, Metronomy, Fritz Kalkbrenner und über 130 weiteren Acts ausgelassen zu feiern und zu tanzen. Wie im Vorfeld angekündigt, gab es bei dem ausverkauften Festival auch in diesem Jahr keine Tages- und Abendkasse vor Ort. Die nunmehr 17. Ausgabe des Melt! Festivals zeichnete sich besonders durch den Fokus auf exklusive Kollaborationen und spannende Kuration aus: neben den Melt!-Residents Modeselektor, die neben der Zusammenstellung der Desperados Melt!Selektor Stage »back-to-back« mit Patrick Pulsinger auflegten, zählten Röyksopp und Robyns gemeinsamer Auftritt, die Show von Daniel Avery zusammen mit Erol Alkan sowie von Tiga und Seth Troxlers Set zu den Höhepunkten. Weitere Highlights waren ohne Zweifel die Show von Nicolas Jaar und Dave Harrington a.k.a. DARKSIDE, die Performance von Future Islands und das Set von Dixon, konsequent und perfektionistisch von Anfang bis Ende…

Melt! Festival 2014

Creative Director Stefan Lehmkuhl über die 17. Ausgabe des Melt! Festivals: »Selten haben wir ein Festival erlebt, welches das Prädikat ›Schmelztiegel‹ im wahrsten Sinne des Wortes so sehr verdient hat. Die Mischung unterschiedlichster Genres und deren Protagonisten scheint eine homogene Zuhörerschaft aus ganz Europa anzuziehen. Selten erlebt man ein solch stressfreies und harmonisches Festivalpublikum. Hervorzuheben ist außerdem, dass in Zeiten eines EDM- und HipHop-Hypes die Nachfrage nach erlesener Musik ohne Frage Bestand hat und obendrein ein Publikum anzieht, welches OpenAir-Festivals in der Regel fernbleibt.« 2015 wird das Melt! vom 17. bis 19. Juli stattfinden. Die zeitweise die 30°-Marke übersteigenden Temperaturen konnten den Festivalbesuchern nichts anhaben. Die Organisatoren hatten aus dem letzten Jahr gelernt und eine kostenlose Trinkwasserversorgung auf dem Festival- wie auf dem Campinggelände zur Verfügung gestellt. Das Melt! Festival stand in diesem Jahr überdies stärker im Zeichen der Live-Berichterstattung als je zuvor. Dank Arte Concert waren nicht nur zahlreiche Konzerte via Internetstream live zu sehen, auch unsere Besucher konnten durch ihre Twitter- und Instagram-Posts, die auf der Startseite des Festivals gesammelt wurden, live an der Dokumentation des Festivals teilhaben.

Quelle: Gemeinsame Sache

Back2BassKicks EP - Adrian & Georgi Barrel
Die beiden Musikproduzenten Adrian & Georgi Barrel präsentieren uns mit der EP Back2BassKicks ihr neustes Werk. So findet ihr neben dem Titelsong „Back2BassKicks“ noch die beiden groovigen Tracks „The Way“…
Need Your Lovin - Ugur Project
Der im Jahr 1982 in Istanbul geborene Uğur Altıntaş aka Ugur Project begann seine Musikkarriere mit 16 Jahren, im Jahre 2001 begann er seine eigene Musik zu produzieren. Mit der…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen