Korg iM1 als iPad App

Erneut hat Korg einen erfolgreichen Synthesizer auf das iPad portiert, der im Jahre 1988 entwickelte Korg M1 entwickelte sich schnell zu einem Bestseller und prägte so den Klang der späten Achtziger und Neunziger. Mit dem Korg iM1 erwartet euch nun eine originalgetreue Nachbildung der Workstation, dabei wurde höchste Priorität auf das reproduzieren des Originalsound gelegt. Aber auch zusätzlichen Features schaffen es in die App…

Korg iM1 als iPad App

So wurde die App um zwei Kaoss Pad-Felder ergänzt und zusätzliche Sounds der M1EX und T-Serie wurden ebenfalls integriert. In Verbindung mit einen iPad-USB-Adapter könnt ihr das App auch mit einem MIDI-Keyboard ansteuern. Klar lässt sich das Korg iM1 einzeln betreiben, aber auch als Erweiterung für Korg Gadget. Bis Ende Juni 2015 soll Korg iM1 zum Einführungspreis von 19,99 Euro erhältlich sein…

Quelle: Korg

Deep Sounds Vol. 4 - The Very Best Of Deep House
Dank Robin Schulz mit „Sun Goes Down“, Klangkarussell mit „Sonnentanz“ oder Klingande mit „Jubel“ ist Deep House derzeit nicht mehr weg zu denken aus den Charts. Deep House hat eine…
Vom 16. bis 19. Juli 2015 steigt zum 14. Mal das Airbeat-One Dance Festival auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe. Das größte elektronische Musikfestival in Norddeutschland präsentiert über 120 Acts auf vier…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen