I Don’t Think So mixed by Dirty Doering

Der im Schwarzwald aufgewachsene DJ und Musikproduzent Velten Doering aka Dirty Doering ist heute einer der einflussreichsten Personen der Berliner Szene. Mit seiner neuesten Mix-Compilation I Don’t Think So folgt sein nächster Streich. Die zwei Mixe dieser neuen Compilation sind handverlesen zusammengestellt und gemixt mit vielen exklusiven und zuvor unveröffentlichten Titeln.

I Don’t Think So mixed by Dirty Doering
Label: Katermukke (Kontor/Edel)
Kaufen: Amazon.de // iTunes
Release: 09.06.2017

CD1 – Mixed by Dirty Doering

  1. Jan Mir – Murmuration
  2. Doctor Dru – Praerie
  3. Dirty Doering – Papsak
  4. Sascha Braemer – Sixth Sense
  5. Sam Shure – Phanton
  6. Patrice Bäumel – Surge
  7. Rafael Cerato – Antika
  8. STAB Virus – Apocalypto
  9. Out of Sorts – Ullus (Niconé Remix)
  10. David Keno & Kollektiv Ost – Kranich
  11. Dirty Doering – Befok
  12. Dirty Doering – Tokoloshe
  13. Dirty Doering feat. Fran – Dirty Talk

CD2 – Mixed by Dirty Doering

  1. Schlepp Geist feat. Kristina Sheli – Vudu
  2. Jan Mir – Love Face
  3. Alex Kent & Alex Lotus – Police
  4. Apple Gule – In Your Life (Strange Loving Remix)
  5. Mitja & Daniel Mes – Easy Bambeasy
  6. NU – Man O To (Be Svendsen Remix)
  7. Iannis Ritter & Christopher Schwarzwalder – Proper Scott
  8. Ipek Ipekcioglu feat. Petra Nachtmanova – Uyan Uyan (Sascha Cawa & Dirty Doering Remix)
  9. Sam Shure – Arabiskan
  10. Lars Moston feat. Isis Salam – Good Times (Tausenduhr Remix)
  11. Dirty Doering – Khayelitsha
  12. NU – Kleiner Prinz
  13. Lady M – African Avenue
  14. Nhar – Ending Credits

Quelle: Berlinièros // Katermukke // Kontor

Sigalas Tracks sind erhebend und soulful, während sie sich einer 90er-Nostalgie bedienen, für die diese Generation junger Producer so bekannt ist. Piano-basierte Instrumentals und ausgefuchste Jazzchords beweisen, wie perfekt sich…
Nach 20 Jahren kehrt Mark Renton (Ewan McGregor) in seine Heimatstadt Edinburgh zurück und trifft seine alten Drogenfreunde Sick Boy (Jonny Lee Miller) und Spud (Ewen Bremner). Auch nach zwanzig…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen