Eric Prydz Private Remix von M83’s „Midnight City“

M83, das ist Anthony Gonzalez, geboren in Antibes, Südfrankreich. Mit „Hurry Up, We’re Dreaming“ erschien am 14.10.2011 das sechste Album bei Naive. Das Doppelalbum „Hurry Up, We’re Dreaming“ wurde von Justin Meldal-Johnson (Beck, Air, NIN, Tori Amos, Goldfrapp) produziert und beinhaltet unter anderem Zusammenarbeiten mit Zola Jesus, Brad Laner (Medicine) und Morgan Kibby, der bereits auf „Saturdays = Youth“ mitwirkte. Die einzigartige Musik von M83 findet ihre Inspiration in Krautrock, 80s Pop, Shoegaze und Filmmusik. Seit 2001 hat Gonzalez fünf weltweit, insbesondere in den USA, gefeierte Alben veröffentlicht und diverse Remixe für u.a. Depeche Mode, Daft Punk, Goldfrapp, Deftones, Bloc Party und White Lies produziert.

Auf der Welttournee zum letzten Album „Saturdays = Youth“ im Jahre 2008 eröffnete M83 unter anderem für The Killers in den USA, Kings of Leon in UK und Depeche Mode in Frankreich, Italien und Deutschland. Gonzalez über sein neues Album: „For now, the direction of the album is very, very, very epic. Very orchestrated. I feel like it’s a mix of all my albums, actually. I think it is a reflection of my 30 years of being a human being. It’s a compilation of all my previous music together. It’s a retrospective of myself.“ Nachdem M83’s Hymne Midnight City bereits erfolgreich als Single im Radio lief, liegt nun der Eric Prydz Private Remix vor, der die deutsche Clublandschaft zum kochen bringen wird!

Nach den Frühjahrs-Tourdaten folgen diese Festivalauftritte im Sommer:

02.03.12 Berlin – Columbiahalle (20 Jahre Intro)
03.03.12 Köln – E-Werk (20 Jahre Intro)
05.03.12 München – Theaterfabrik
22.06.12 Hurricane Festival
24.06.12 Southside Festival
14.07.12 Melt! Festival

Im Rahmen der Sonar World Tour macht der Noize Suppressor mit Gefolge einen Zwischenstopp im Düsseldorfer Stahlwerk. Die Next Generation des Hardcore Entertainment findet statt am Samstag den 03. März…
Nach ersten Releases unter dem Pseudonym Plasma und auch seinem eigenem Namen gründete Marcus Füreder sein eigenes Label Etage Noir Recordings und ist seitdem als Parov Stelar weltbekannt und gilt…

Facebook

Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen