Electric City 2014 mit 6.000 begeisterten Ravern

Wummernde Bässe erfüllten am Wochenende die Straßen von Koblenz, auf denen rund 6.000 Partygänger von Club zu Club zogen. Ob „Unter Tage“, „Agostea“, „Palais The Club“, „Werk56“, „Dance Palace“, „BaRock“, „Circus Maximus“, „Vogue Club“, „Zenit“ oder „Zenit Club“ – jeder der elf an Electric City 2014 beteiligten Locations präsentierte einen anderen Stil elektronischer Musik. Von House über Techno bis hin zu EDM und Hardtechno. Bei der großen Auswahl an Stilen und Künstlern fiel die Entscheidung häufig schwer: 2Elements im „Zenit“, Teemid im „Dreams“ oder doch lieber BMG im „Dance Palace“? Ein Höhepunkt der Nacht war der Auftritt des weltweiten Superstars Moguai, der mit seinem EDM-Set im „Agostea“ die Stimmung aufheizte. Und auch Felix Kröcher, der schon viele Mal bei electric city zu Gast war, sorgte im „Palais The Club“ noch bis 6 Uhr für eine volle Tanzfläche.

Electric City 2014

Insgesamt waren über 40 international und regional bekannte DJs und LiveActs vertreten. In allen elf Clubs herrschte eine ausgelassene und friedliche Atmosphäre. Wer im 6 Uhr noch nicht nach Hause wollte, konnte bei der Afterhour im Vogue Club oder im Unter Tage bis in den Mittag hinein weiterfeiern.

Quelle: I-Motion

Facebook

Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen