Ein intergalaktisches DJ-Set aus dem Weltall gab es noch nie, diese Vision von BigCityBeats-Gründer Bernd Breiter wurde in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation am 13. August 2019 tatsächlich Realität. Pure Gänsehautmomente, als ESA-Astronaut und zukünftiger Kommandant Luca Parmitano die ersten Beats aus 400 Kilometern Höhe spielte: Von der Internationalen Weltraumstation zur BigCityBeats World Club Dome Cruise Edition. Von der ISS nach Ibiza, wo der Kreuzfahrt-Luxusliner Norwegian Pearl vor malerischer Kulisse im Hafen von Europas Party-Insel Nummer 1 ankerte.

Die Vereinigung von Wissenschaft und Entertainment erreicht in der Kooperation von ESA und BigCityBeats neue Dimensionen. Forschung und Musik auf einem neuen Level. Es ist die unglaubliche und verblüffende Kooperation zwischen BigCityBeats und den Weltraumorganisationen ESA auf der ISS, die eine Gemeinschaftskooperation zwischen ESA (Europa), NASA (USA), Roskosmos (Russland), JAXA (Japan) und CSA (Kanada) ist. „Ich bin nun hier, um Wissenschaft, Technik und Musik zu vereinen,“ sagt Luca Parmitano aus dem Weltall.

Quelle: Berlinièros | Fortocredit: BigCityBeats / SIL

Diynamic Music präsentiert uns mit der Picture-Reihe immer wieder die aktuelle kreative Leistung eines Künstlers, welche uns eine Dancefloor orientierte Facette des Musikers vor unsere Augen führt. Das Hamburger Duo…
Kennern und Freunde der Deep House-Szene ist der georgische DJ und Produzent Ucha Gvinepadze bereits ein Begriff durch Veröffentlichungen auf SNOE Music, Underyourskin Records und dem mittlerweile als sein Stammlabel…

Facebook

Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen