Es ist die Kombination aus karibischer Sonne, 
trockenem britischen Humor und der klassischen Erzählweise des „Whodunit“, welche die Krimiserie Death in Paradise so erfolgreich macht. Zwei Jahre mussten die Fans auf die Fortsetzung der Serie warten und müssen sich auch auf einige Neuheiten einstellen: Camille Bordey (Sara Martins) ist nicht mehr dabei und Detective Inspector Humphrey Goodmann (Kris Marshall, „Tatsächlich… Liebe“) ermittelt nun mit der neuen Kollegin Florence 
Cassell (Joséphine Jobert) an seiner Seite. Der scharfsinnige Londoner Detective Inspector Humphrey Goodman, der nach dem gewaltsamen Tod seines Vorgängers während der dritten Staffel auf die Karibikinsel Sainte-Marie versetzt wurde, hat sich inzwischen in der karibischen Idylle eingelebt. Auch die Insulaner haben sich an die eigenwilligen Lösungsansätze ihres Polizeichefs gewöhnt. Doch die pittoreske Stille wird wieder einmal gestört durch Mordfälle, die auf dem paradiesischen Eiland niemand für möglich hat. Wird der Ordnungshüter die Karibik-Killer auch mit seinem neuen Team überführen können?

Death in Paradise - Staffel 5 Cover

„Death in Paradise“, das auf der fiktiven Insel „Sainte-Marie“ spielt, wird an einem der schönsten Flecken der Erde gedreht. Die Dreharbeiten fanden erneut auf Guadeloupe, hauptsächlich in der Gemeinde Deshaies, statt. Die Inselgruppe der Kleinen Antillen bietet eine einmalige Kulisse für die Mischung aus Drama, Komödie und Krimi.

In der fünften Staffel werden unter anderem ein millionenschwerer Yachtbesitzer, die scheidende Gouverneurin der Insel, ein Model, der Küchenchef eines Nobelrestaurants und ein Schatzsucher ermordet. Bei einem Mord ist ausgerechnet Goodmans geliebte Tante Mary, gerade zu Besuch auf der Insel, die einzige Zeugin. Darüber hinaus sendet ein vermeintliches Unfallopfer sogar während der eigenen Beerdigung, und wie es scheint aus dem Sarg heraus, die SMS: „Ich wurde ermordet!“

Das Team ist also auch in den neuen Fällen extrem gefordert und die Einwohner von Sainte-Marie werden wieder in Atem gehalten. Und als hätte die Hauptfigur Detective Inspector Humphrey Goodmann nicht schon genug zu tun, sucht er wieder einmal sein privates Liebesglück. Wobei er auch dieses Mal auf einige verrückte Ideen kommt… Währenddessen stehen Junggesellenabschied und Hochzeit von JP Hooper an, bei der Dwayne Myers Trauzeuge ist. Ob die beiden Polizei-Kollegen es rechtzeitig bis zur wartenden Braut vor dem Traualtar schaffen?

In der DVD-Box wartet viel exklusives Bonusmaterial. Death in Paradise schafft es die besondere Atmosphäre der Karibik in das eigene Wohnzimmer zu transportieren. Das „Making-of“ erlaubt einen Blick hinter die Kulissen. In einem Special über Harry, die grasgrüne Eidechse, werden die Geheimnisse über den beliebten Charakter gelüftet. Die Zuschauer erfahren wie die kniffligen Rätsel, die der Inspector lösen muss, erstellt werden. Auch Autoliebhaber bekommen in einem Special über die Fahrzeuge der Serie einiges an Bonusmaterial geboten. Das umfangreiche Bonusmaterial wird durch einen Rundgang durch die Polizeistation mit Joséphine und Tobi abgerundet.

Die einzigartige Mischung aus britischem Crime und paradiesischer Kulisse sorgt in Death in Paradise für erneut großartige Unterhaltung. Fans von „Sherlock“, „Castle“ und Co. kommen voll auf ihre Kosten. Executive Producer Tim Key verspricht den Zuschauern von Staffel 5 „noch mehr Wendungen, Romantik und Schockmomente“. In Gastrollen sind wieder bekannte britische Schauspieler zu sehen, darunter Paul Nicholls („Law & Order: UK“), Emma Rigby („Once Upon a Time in Wonderland“) und Heida Reed („Poldark“).

„Death in Paradiese – Staffel 5“ ist also genau die richtige Antwort auf die kalte 
Jahreszeit. Weiße Sandstrände, verzwickte Mordfälle, neue Kollegen und der Versuch, Humphreys Liebesleben aufzupeppen, warten auf die Zuschauer. Edel:Motion veröffentlicht die acht neuen Folgen am 11. November 2016 auf DVD.

DARSTELLER „Death in Paradise – Staffel 5“

Kris Marshall als Humphrey Goodmann
Kristopher „Kris“ Marshall, Jahrgang 1973, wuchs in der hügeligen Region Cotwolds, im Herzen Englands auf, verbrachte Teile seiner Kindheit aber auch in Hongkong und Kanada. Nach der Schule, die er mit dem höchsten britischen Abschluss beendete, arbeitete Marshall zunächst für die Redroofs Schauspielschule und in einem Kindertheater in Ascot. Seine Schauspielkarriere startete er mit einem Auftritt in der englischen Seifenoper The Bill. Im Jahr 2000 folgte der Durchbruch als Nick Harper in der Sitcom My Family. Diese Rolle brachte ihm 2002 den British Comedy Award für den besten Newcomer ein. Er spielte in diversen Filmen und Fernsehserien mit und seit 2006 auch in Theaterrollen. Seit 2014 verkörpert Marshall in der britischen BBC-Fernsehserie Death in Paradise die Rolle des Detective Humphrey Goodman. Der bisherige Hauptdarsteller Ben Miller hatte die Serie während der dritten Staffel verlassen und Kris Marshall wurde als Nachfolger eingesetzt.

Bekannt ist Kris Marshall aus: „Tatsächlich… Liebe” („Love Actually”, 2003), „Der Kaufmann von Venedig” („The Merchant of Venice”, 2004), Serien: „Citizen Khan“ (Fernsehserie, sechs Folgen, 2012), „Lightfields“ (Fernsehserie, fünf Folgen, 2013).

Joséphine Jobert als Florence Cassell
Joséphine Jobert wurde 1985 in Paris in eine franzsösische Schauspieler-Familie hineingeboren. Ihre Tante ist die Schauspielerin und Autorin Marlène Jobert, ihre Cousine Eva Green, die in „Casino Royale“ als Vesper Lynd weltbekannt wird, weil sich James Bond in sie verliebt. Joséphine Jobert hat sich auf Serien spezialisiert und wirkte schon bei mehreren französischen Produktionen mit. Durch Death in Paradise wurde sie als Florence Cassell einem breiten Publikum bekannt.

Quelle: Berlinièros // BBC // Edel:Motion

Das Berliner Label Kindisch präsentiert uns die sechste Ausgabe der Kindisch Steps Compilation-Reihe. Auf der Kindisch Steps VI findet ihr 12 Tracks, welche einen liebevollen Blick auf das Kindisch Repertoire…
Das jährlich in Belgien stattfindende Open Air Dance-Festival Tomorrowland ist in den vergangenen Jahren mehrfach zum ’’Besten Festival der Welt’’ gekürt worden. Auch im zwölften Jahr seit Bestehen des heute…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen