Brainworx bx_XL

Die DSP-Gurus von brainworx-music.de bringen am 20. Oktober 2010 ihren lang ersehnten Mastering-Limiter Brainworx bx_XL für die VST-, RTAS-, AU- und TDM-Schnittstelle. bx_XL konvertiert intern Stereo Signale in die M (Mitte, Mono) und S (Seite, Stereo) Anteile und splittet das M Signal dabei in 2 Bänder (hi & lo, also hoch und tief). Dadurch kann man 3 unabhängige Kanäle bearbeiten, um die Lautheit des Mixes zu erhöhen und dabei die Klarheit von Mixen drastisch zu erhöhen – mit wesentlich wenigerVerzerrung und mit deutlich mehr “Punch” als mit anderen Limiter Systemen.

Mit dem “Crossover Frequency” Fader (also dem Fader für die Übergangs-Frequenz) des MidLo Kanals kann man die Bass-Drum separieren und damit unabhängig vom Rest des Mixes bearbeiten! Das ist eine wirkungsvolle Methode, um alle Arten von Dance, Rock, Pop und Techno Musik “knallen zu lassen”.

Nachdem die 3 Kanäle des bx_XL wieder zu einem regulären L/R Stereo Signal zusammengemixt wurden, läuft das Signal noch durch einen weiteren (vierten!) Standard “Peak Stop” Limiter (Pegelspitzenbegrenzer). Dieser Limiter bietet auch einen anpassbaren Master Out Regler. bx_XL bietet darüber hinaus auch einen 3 Band “Psycho-Akustik Lautheits Maximierer”, einen sogenannten Loudness Maximizer in 3 Kanälen!

Desweiteren sind 4 automatisierbare und mit Copy/Paste belegbare Sound-Presets an Bord. All diese Features kombiniert mit einer 32 Schritt Undo/Redo Engine und diversen Detail-Metering-Systemen machen aus bx_XL einen überlegenen Prozessor zur Kontrolle von Dynamik und Lautheit.

Wer Brainworx bx_XL schon jetzt testen will kann sich die Public-Beta saugen und auf Herz & Nieren testen…