Berlin Festival 2015 feiert 10-Jähriges

Berlins Musik- und Kulturszene ist einzigartig. Subkulturen bilden explosive Gegenpole zum Mainstream, Genregrenzen werden täglich eingerissen und neu definiert. E-Kultur trifft auf U-Kultur, Techno liebäugelt mit HipHop, Arthouse trifft auf Kleinkunst, High Fashion auf Streetwear, Streetfood auf Haute Cuisine und klassische Musik auf schweißreibende Clubkultur. Inmitten des Berliner Szenekiezes bringt das Berlin Festival all diese kontrastreichen Facetten vom 29. bis 31. Mai 2015 auf dem Arena-Gelände – samt Club der Visionäre und White Trash – auf einen Nenner. Ein Event von Berlinern für Berliner und Berlin-Liebhaber. Protagonisten der Berliner Clubszene wie Fritz Kalkbrenner, Richie Hawtin, Dixon, Âme oder Tale of Us teilen sich das Rampenlicht mit internationalen Topacts wie Underworld, James Blake, Róisín Murphy, Rudimental und natürlich den Newcomern und lokalen Hotshots von morgen. Nachts mutiert die Arena mit Acts wie Seth Troxler, Tiga oder Marek Hemmann zum größten Club Berlins, am Puls der Zeit und den elektronischen Herzschlag der Stadt im Ohr.

Berlin

Mit der Partyreihe Detroit Love verbreitet Carl Craig seit letztem Jahr Techno-Vibes seiner Heimatstadt weltweit. Es erscheint nur logisch, dass wir im vom Detroit-Sound geprägten Berlin, mit Carl Craig gemeinsame Sache machen: Carl Craig presents Detroit Love. Was wäre das Berliner Nachtleben und der Open-Air-Sommer ohne das Watergate. Zum Berlin Festival versammelt die Club-Institution Resident-DJs, Label-Acts und internationale Stammgäste wie Pan-Pot, Ellen Allien, Tiefschwarz, La Fleur und Marco Resmann an den Decks und bringt den einzigartigen Flair des Open Airs an der Rummelsburg auf das Arena-Gelände. Westbam wird dieser Tage stolze 50. Das wollen wir gebührend feiern und beleuchten mit ihm, Terranova und Specialguest drei Dekaden Techno-Historie. Der Neuköllner Club SchwuZ übernimmt das Ruder im Love Boat und bringt durch einen Genreclash auf zwei Floors die Hoppetosse zum Wanken. Von Underground-Techno über Retro-Pop bis hin zu 80s Classics, eklektischer geht’s kaum. Die splash! Mag Stage hat in Sachen HipHop den Finger am Puls der Zeit und präsentiert Acts wie Kelela, Shlohmo, Zebra Katz und Ratking im Glashaus. Mit der Yellow Lounge und den gefeierten Klassikstars Valentina Lisitsa und Avi Avital beschert uns die Deutsche Grammophon eine weitere Berliner Institution, die klassische Musik im Clubkontext neu in Szene setzt. Berlin Festival goes Cinema: Unter dem Banner Berlin ‚A‘ Screen halten außerdem die Filmfestivals der Stadt Einzug auf dem Berlin Festival. In Kooperation mit der Berlinale, den Teddy Awards, dem Pornfilmfestival und dem EXPOSED International Queer Film Festival Berlin wird der Arena Club zur Film-Lounge umfunktioniert, wo sie eine spannende Auswahl ihres Programms samt Q&As mit den Machern präsentieren werden. Obendrein werden Akteure der Berliner Kunstszene durch Streetart, Graffiti, Tanzkunst, Performance-Art, Singer-Songwriter und Poetry Slam das gesamte Festivalgelände in ein fantastisches Art Village verwandeln.

Alle bisherigen Bestätigungen im Überblick: Fritz Kalkbrenner, Underworld, James Blake, Róisín Murphy, Richie Hawtin, Dixon, Chet Faker, Rudimental, GusGus, Marek Hemmann (live), Tale Of Us, Carl Craig, Robert Hood, Ten Walls (live), Seth Troxler, Tiga, Âme (live), Twin Shadow, Atari Teenage Riot, Howling, Recondite (live), Kelela, Sylvan Esso, Pan-Pot, Ellen Allien, Westbam, Tiefschwarz (DJ-Set), Zebra Katz, Ratking, Shlohmo, Terranova, Tourist, Purple, La Fleur, Valentina Lisitsa, Avi Avital, Marco Resmann, DJ Ipek, Eva Be, Clé (DJ-Set). Early-Bird-Tickets für das Berlin Festival 2015 sind unter berlinfestival.de/tickets erhältlich.

Quelle:Berlin Festival

Andreas Henneberg - Bandala EP / incl. ANNA Remix
Mit der EP Bandala veröffentlicht der Berliner DJ und Musikproduzent Andreas Henneberg sein neustes technoides Meisterwerk. Inspiriert von seiner Tour durch Brasilien erwarten euch auf der A-Seite die groovigen Tracks…
Impact EP von Max Chapman
Der in London lebende DJ und Musikproduzent Max Chapman entfesselt mit seiner EP Impact drei groovige Tracks für die Tanzfläche. Neben den drei Originalen erwartet euch noch ein Remix Kiki,…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen