B-Parade 2012 ist gecancelt!

Schon seit Tagen pfeifen die Spatzen vom Dach, jetzt ist es sicher das die B-Parade 2012 nicht stattfinden wird. Auch ein verzweifelter Umzug der Parade auf das Gelände des Flughafen Tempelhof war nicht umsetzbar, dies war nun schon der sechste Anlauf um wieder eine Parade in Berlin anzusiedeln – sind aller guten Dinge sieben und versucht der Veranstalter einen neuen Anlauf im nächsten Jahr?

Hier das offizielle Statement der Veranstalter:

Die Gerüchteküche brodelt und die Stimmungen kochen über. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die B-parade mit Problemen zu kämpfen hat. Die Probleme sind vielfältig und nicht mit ein, zwei Sätzen abgetan. Letztlich müssen aber alle informiert werden, was mit der Veranstaltung ist und wie es weitergeht.

Definitiv hat der Veranstalter die Behörden informiert, dass der Antrag auf eine Veranstaltung auf der Strasse des 17. Juni zurückgezogen wird, die Gründe hierfür werden im Detail dieser Tage offiziell mitgeteilt. Die Genehmigungsphase war erfolgreich, die Auflagen an den Veranstalter nachvollziehbar, dass es kein offizielles GO gab, hat Investoren verunsichert, Sponsoren waren nach Duisburg mehr als verhalten, was absehbar war, dennoch gab und gibt es Unterstützer und Förderer, denen gilt unser Dank. Es gab und gibt aber genausoviele Widersacher und Kritiker, auch das war abzusehen. Eine Parade nach Duisburg zu etablieren war auf vielen Ebenen ein mehr als steiniger Weg.

Als klar war, dass die Parade in der geplanten Form auf der Strasse des 17. Juni weitaus kostspieliger werden würde als gedacht, haben die Veranstalter auch aufgrund der schwindenden Sponsoren versucht konkrete Lösungen zu erarbeiten. Aber alle Lösungen führen entweder zu einer abgesteckten, im schlimmsten Falle unsichereren Parade oder zu enormen Verlusten. Der Wegfall von Investitionsgebern, die statt Sponsoren die Lücke schliessen sollten, hat letztlich zu der Situation geführt, dass der Antrag zurückgezogen werden musste. Eine Umsetzung auf Tempelhof, mit weitaus weniger Kosten, wurde aufgrund der Kurzfristigkeit von den Betreibern des Flughafens abgelehnt.

Fakt ist: die Planung und das Konzept IST genehmigungsfähig und das war kein leichter Weg! Fehlende Unterstützung in Teilen der Szene war absehbar nach der langen Vorlaufzeit, es gab aber auch eine Menge an Multiplikatoren, die verstanden haben, dass die B-parade eine Chance ist, einen Neuanfang zu wagen.

Quelle: b-parade.de

Aus dem smarten Legionslager Castra Regina, welches von Kaiser Marc Aurel gegründet wurde, entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte ein urbanes Zentrum welches sich bis heute als Regierungsbezirks der Oberpfalz…
SMS
Wie die Veranstalter des SonneMondSterne Festivals mitteilen, ist die diesjährige Ausgabe des elektronischen Klassikers an der thüringischen Bleilochtalsperre bereits jetzt ausverkauft. Vom 10.08.2012 bis 12.08.2012 werden wieder rund 150 nationale…

Facebook