djay 4.0 – dickes Update für die Mac DJ-Software

Die aus Bayern stammende Software-Schmiede algoriddim hat die Mixing-App djay 4.0 für den Mac veröffentlicht, von Usern nachgefragte Features wie Harmonic Match, Audioeffekte, Day&Night Modus sowie iCloud-Integration wurden integriert. Wie gehabt greift djay auf die iTunes-Bibliothek zu und ermöglicht das Auflgen per Drag’n’Drop und der neue integrierte Sampler erweitert die Möglichkeiten für euer Set. Für begrentze Zeit könnt ihr die DJ-Software für 15,99 Euro im Mac App Store saugen, der Preis wird später wieder angehoben – iPhone und iPad Besitzer kommen auch mit extra Versionen des App’s für ihr Device in den Genuss des mobilen Mixens…

Features in djay 4.0

  • Redesigned single window UI
  • Visual Waveforms
  • Harmonic Match™
    (key detection and matching)
  • New Audio FX:
    Gate, Flanger, Phaser, Reverb, Echo, Filter (Low Pass + High Pass)
  • Instant FX:
    Absorb, Drift, Sway, Crush, Punch, Twist
  • Multi-touch FX Pad
  • New integrated sampler
    (with an awesome built-in sample pack)
  • New loop modes: Bounce looping
  • iCloud integration
  • New music library (with dark/light modes)
  • New audio engine: high-quality key lock, low-latency scratching
  • New Auto-Gain/Audio Normalize based on the Loudness Recommendation EBU R128 standard
  • Enhanced MIDI support and MIDI learn including jog wheel mapping
  • Enhanced Audio Hardware support and configuration options: Split Output Mode, option to disable mic input

the_prodigy
Vor über einem Jahr überraschte uns Jim Pavloff mit seinem Making of von "The Prodigy - Smack My Bitch Up" und "The Prodigy - Voodoo People". Auf einfache Weise baute…
quneo
Mit dem QuNeo kommt ein Pad-Controller mit der größe eines iPads, passt also auch in eine bereits vorhandene iPad-Halterung. Die noch kleine kalifornische Company rund um Keith McMillen will den…