Seit 2009 gilt in Mannheim: „Strictly: Hardcore, Hardstyle und Hardtechno.” Angefangen mit 3.600 Besuchern ist Toxicator heute eines der größten deutschen Festivals für die „Harder Styles“ mit jährlich über 11.000 Besuchern. Dass die härteren Stile der elektronischen Musik längst keine Nischenmusik mehr sind, zeigen auch Schwester-Veranstaltungen wie Syndicate in Dortmund mit bis zu 20.000 Besuchern. „Bis Mitte der 2000er waren die Harder Styles noch ziemlich unbekannt und unpopulär – heute dafür umso beliebter. Das zeigen vor allem Stars wie Frontliner und Wildstylez, die weltweit viele Hundertausend Follower haben“, so Oliver Vordemvenne vom Veranstalter I-Motion.

Kein Wunder also, dass Toxicator immer mehr Besucher in die Maimarkthalle nach Mannheim zieht. Fast alle prägenden DJs der Szene standen hier bereits an den Decks. Den Sound zum diesjährigen Jubiläum liefern über 30 internationale Top-DJs und LiveActs aus Brasilien, Holland, Italien und Deutschland. Von 20-06 Uhr feiern die Fans auf drei Floors, die nach den Subgenres aufgeteilt sind. Auf dem „Hardcore-Floor“ stehen neben dem gemeinsamen Projekt Scarphase von Partyraiser und F.Noize, die italienischen DJ-Duos Art of Fighters und The Sickest Squad vom Künstler- Kollektiv Hardcore Italia auf der Bühne. Das Tragen von Hockeymasken bei ihren Auftritten wurde bei Art of Fighters über die Jahre zum Markenzeichen. Neben Italien bringen die Niederlande die wohl angesagtesten Künstler der härteren Klänge hervor.

Auf dem „Hardstyle-Floor“ legen gleich vier aus den Niederlanden stammende DJs auf. Fast eine Million Facebook-Fans sprechen bei Frontliner, der auch The Melodyman genannt wird und Wildstylez für sich. Letzterer produzierte zuletzt einen Track mit dem bekannten DJ Hardwell (9 Mio. Facebook-Fans) und tourte weltweit von Südamerika über Europa bis Asien. Das Hardtechno-Duo BMG aus Wiesbaden gehört schon fast zum Inventar von Toxicator, denn sie sind bereits seit 2009 fester Bestandteil der Veranstaltung. Freuen können sich die Besucher auch auf PETDuo aus São Paulo. Unter toxicator.de könnt ihr euch ein Ticket sichern.

„Die Stimmung bei den Harder Styles-Events ist einzigartig. Für die Fans ist Toxicator eine der seltenen Gelegenheiten ihre Lieblingsacts live zu sehen,“ erklärt Oliver Vordemvenne. „Sie erwartet nicht nur ein vielversprechendes LineUp, sondern auch aufwendige Licht- und LED-Installationen sowie perfekt abgestimmte Tontechnik.“

Quelle: I-Motion

Sa Trincha EP - Einmusik
Der in Hamburg aufgewachsene Samuel Kindermann beschallt als Einmusik unser Nachtleben, mit der EP Sa Trincha hat er nun vier bezaubernde Tracks auf Sincopat veröffentlicht. Das Release beginnt mit dem…
Saturn EP - Marc Hoffmann
Mit der Saturn EP veröffentlicht Marc Hoffmann drei technoide Peaktime Monster. „Enceladus“ beginnt mit einem wilden Synth-Feuerwerk und deftigen Bass, gefolgt vom energiegeladen „Titan“ und „Calypso“. Die drei Schmankerl werden am…

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen