iTunes Store: DJs klauen eigene Songs

In Großbritannien ist eine Gruppe von neun DJs verhaftet worden, mit gefälschten Kreditkarten kauften sie für fast 500.000 Pfund ihre eigenen Titel im Apple iTunes Store ein. Zwischen September und Dezember des vergangenen Jahres kamm die Gruppe so auf bessere Chartplatzierungen und dadurch freilich auch auf bessere Tantiemen in Höhe von 185.000 britischen Pfund. Apple regaierte im Dezember und informierte die Banken, dass es sich bei den jeweiligen Kreditkarten um Betrug handelt.

itunes

Facebook

Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen