technoszene.com Dein Magazin für elektronische Musik, Musikproduktion, Nachtleben und Lifestyle... 2020-04-08T20:51:56Z https://www.technoszene.com/feed/atom/ WordPress https://www.technoszene.com/core/wp-content/uploads/2015/09/cropped-icon512-32x32.png John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Diaphragm EP von Cri Du Coeur]]> https://www.technoszene.com/?p=28887 2020-04-08T20:51:56Z 2020-04-08T20:41:41Z

Mit seinem neugegründeten Label Arkham Audio zeigt der Techno-Veteran Cri Du Coeur seine über 25-jährige Produktionserfahrung in seiner leistungsstarken neuen EP Diaphragm. Diese Veröffentlichung liefert drei druckvolle und dennoch atmosphärische Tracks ab, neben dem Original erwarten euch kraftvolle Remixe von Truncate und Kaiser.

Diaphragm by Cri Du Coeur

Label: Arkham Audio | ARKIO01
Release: 03.04.2020
Kaufen: amazon.de // iTunes
Tracks:

  1. Diaphragm (Original Mix) – Cri Du Coeur
  2. Diaphragm (Truncate Remix) – Cri Du Coeur
  3. Diaphragm (Kaiser Remix) – Cri Du Coeur

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[You & Me von Le Shuuk und Jerome]]> https://www.technoszene.com/?p=28885 2020-04-08T15:47:39Z 2020-04-08T15:47:39Z

Die zwei DJ Schwergewichts-Größen Le Shuuk und Jerome haben sich zusammen in’s Studio eingesperrt und frische Festival Hymne der Extraklasse kreiert, klar das die Single You & Me das volle Ohrwurmpotenzial in sich trägt. Nach Jerome’s weltweitem Erfolg „Light“ und Le Shuuk’s Novelty Hit „Sandman“ kann das neue, gemeinsame Meisterwerk You & Me nur in eine Richtung gehen: nach oben!

You & Me by Le Shuuk and Jerome

Label: Kontor Records
Release: 03.04.2020
Kaufen: amazon.de // iTunes
Track:

  • You & Me – Le Shuuk vs. Jerome

Quelle: Berlinièros | Fotocredit: Kontor Records

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Kontor Top Of The Clubs Vol. 85]]> https://www.technoszene.com/?p=28883 2020-04-07T18:45:39Z 2020-04-07T18:45:39Z

Auf der Volume 85 der Kontor Top Of The Clubs finden sich die besten und angesagtesten Club-Hits, abgemischt in drei exklusiven DJ-Mixen von Jerome, Markus Gardeweg und Le Shuuk. Auf einer vierten Bonus-CD gibt’s außerdem 23 ausgewählte Tracks von CD 1-3, ungemixt und in voller Spiellänge! Das Ergebnis ist „upfront“ Club Sound, den es so auf keiner anderen Compilation zu hören gibt!

Kontor Top Of The Clubs Vol. 85

Label: Kontor Records
Release: 03.04.2020
Kaufen: amazon.de // iTunes
Tracks:

CD1: Mixed by Jerome

  1. Sondr + Vize feat. Lilly Ahlberg – Kids
  2. Jerome – Take My Hand
  3. Armin van Buuren feat. Bonnie McKee – Lonely For You (Jerome Remix)
  4. LUM!X x MOKABY & D.T.E x Gabry Ponte – The Passenger (LaLaLa)
  5. LIZOT & Holy Molly – Menage A Trois
  6. Alle Farben & Justin Jesso – As Far as Feelings Go (Keanu Silva Remix)
  7. Robin Schulz feat. Alida – In Your Eyes
  8. Joker Bra & VIZE – Baby
  9. Twisted Harmonies & Fabian Farell – Against The Rest
  10. Topic & A7S – Breaking Me
  11. Loud Luxury feat. Morgan St. Jean – Aftertaste
  12. Nea – Some Say (Felix Jaehn Remix)
  13. Jax Jones & Ella Henderson – This Is Real
  14. Neptunica & Ellipso feat. Emy Perez – San Francisco
  15. Gibbs – Waiting For Lonely
  16. Danny Avila – Beautiful Girls
  17. Mike Candys & Séb Mont – What’s on Your Mind
  18. Riggi & Piros feat. monz – Hold On
  19. DJ Antoine & Tom Novy – Superstar (DJ Antoine vs Mad Mark 2k20 Mix)
  20. Copycattz – Tell Me Now
  21. Eric Chase & Nitro – Where I Belong
  22. Odd Mob feat. Kameron Alexander – Bad Moon
  23. Stockanotti – Hola Hola

CD2: Mixed by Markus Gardeweg

  1. Markus Gardeweg – Respect
  2. David Penn & KPD – Ain’t Got No
  3. Made For You – No More
  4. Meduza, Becky Hill & Goodboys – Lose Control
  5. Sono – Keep Control (ARTBAT Remix Edit)
  6. HOSH with 1979 feat. Jalja – Midnight (The Hanging Tree)
  7. Gorgon City – Roped In
  8. Yolanda Be Cool & Dillon Nathaniel – Tell Me Why
  9. Goom Gum – It’s A Lot
  10. Sebastien – Return To The Classics
  11. Pretty Pink – Move It (Aka Aka Edit)
  12. Lee Cabrera – Everybody (Shake It) (Lee Cabrera Vocal Mix)
  13. EDX – Adore Me
  14. Tensnake feat. Fiora – Automatic
  15. Cotone – Don’t Want Help
  16. SKIY – I Love The Way
  17. Lost Frequencies – Sweet Dreams (Pretty Pink Remix)
  18. A-Trak & Ferreck Dawn – Coming Home
  19. Sonic One & Sevensins – The Player
  20. DJ Jurij feat. Swan – Elektro
  21. Tom Novy – I Want Techno
  22. Lookee – That Feeling
  23. Alex Guesta & ILITSYA – Open Up To You

CD3: Mixed by Le Shuuk

  1. Le Shuuk – Sandmann
  2. Da Tweekaz x Harris & Ford – Moskau
  3. Dimitri Vegas & Like Mike vs. Timmy Trumpet – The Anthem (Der Alte)
  4. Le Shuuk vs. Jerome – You & Me
  5. Harris & Ford x Jebroer – Mutter
  6. Le Shuuk x Sunbeam – Outside World
  7. KSHMR x Hard Lights feat. Charlott Boss – Over and Out
  8. VENGA DEEJAYS – Best Time Of My Life
  9. R3HAB & Skytech – What You Do
  10. Ummet Ozcan x le Shuuk – Toast Hawaii
  11. W&W x Sandro Silva x Zafrir – Wizard Of The Beats
  12. Mike Williams feat. Moa Lisa – Make You Mine
  13. Dimaro & Albert Neve feat. Mingue – Never Let You Go
  14. Lucas & Steve feat. Haris – Perfect (LUM!X Remix)
  15. MR.BLACK and PANGEA – Forever One
  16. Skazi & Bemet – Caliente
  17. Dannic – Beatroot (Dannic’s Bigroom Edit)
  18. Dave202 – Ronan
  19. Mike Candys & Le Shuuk – Something Like That
  20. TWOLOUD & Stupid Goldfish – Next Round On Me
  21. MATTN vs. Stavros Martina & Kevin D – Girlz Wanna Have Fun
  22. Diplo & SIDEPIECE – On My Mind
  23. Lahos & Volta – Close Together

CD4: Full Length Versions

  1. Twisted Harmonies & Fabian Farell – Against The Rest
  2. Lost Frequencies – Sweet Dreams (Pretty Pink Remix)
  3. Yolanda Be Cool & Dillon Nathaniel – Tell Me Why
  4. Markus Gardeweg – Respect
  5. Neptunica & Ellipso feat. Emy Perez – San Francisco
  6. Sondr + Vize feat. Lilly Ahlberg – Kids
  7. Gibbs – Waiting For Lonely
  8. Armin van Buuren feat. Bonnie McKee – Lonely For You (Jerome Remix)
  9. DJ Antoine & Tom Novy – Superstar (DJ Antoine vs Mad Mark 2k20 Mix)
  10. Jerome – Take My Hand
  11. Danny Avila – Beautiful Girls
  12. Copycattz – Tell Me Now
  13. David Penn & KPD – Ain’t Got No
  14. Made For You – No More
  15. Sono – Keep Control (ARTBAT Remix Edit)
  16. Pretty Pink – Move It (Aka Aka Edit)
  17. Lee Cabrera – Everybody (Shake It) (Lee Cabrera Vocal Mix)
  18. Alex Guesta & ILITSYA – Open Up To You
  19. Le Shuuk – Sandmann
  20. Dimitri Vegas & Like Mike vs. Timmy Trumpet – The Anthem (Der Alte)
  21. MATTN vs. Stavros Martina & Kevin D – Girlz Wanna Have Fun
  22. Skazi & Bemet – Caliente
  23. Da Tweekaz x Harris & Ford – Moskau

Quelle: Berlinièros // Kontor

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Jetendra EP von Super Flu]]> https://www.technoszene.com/?p=28880 2020-04-06T11:31:11Z 2020-04-06T11:31:11Z

Hoch die Tassen – Monaberry knallt Labelrelease Nummer 60 auf die Theke. Frisch gezapft kommt die zwei Track starke EP natürlich von den Labelinhabern Super Flu selbst in die Gläser und sprudelt nur so vor Einfallsreichtum und authentischer Liebe zum Sound-Detail. Diverse analoge Synths und Drummachines wurden bis auch der letzte Soundchip ins Schwitzen kam in die Mangel genommen, um diese zwei Groove starekn Schwergewichte ins Rennen zu schicken. „Jetendra“ und „Spacehip“ wandeln lässig zwischen Melodic House & Techno, Indie Dance und irgendwo zwischen den Sternen. Sehr tanzbar und voller Energie. Super Flu in reinster Top Form!

Jetendra EP by Super Flu

Label: Monaberry | MONA060
Release: 03.04.2020
Kaufen: Beatport
Tracks:

  1. Jetendra (Original Mix) – Super Flu
  2. Spacehip (Original Mix) – Super Flu

Quelle: Quelle: Push Hard PR

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[In my Mind von Darksidevinyl]]> https://www.technoszene.com/?p=28877 2020-04-06T11:03:57Z 2020-04-06T11:03:57Z

Das Label Leisure Music Productions meldet sich mit dem Release In My Mind von Darksidevinyl zurück. Wer dabei an Dynoro & Gigi D’Agostino denkt, liegt jedoch weit daneben. Der Sound der EP liegt eher zwischen melodischem Techno und Afro House und setzt seine Schwerpunkte auf Groove, Rhytmus, melodische Elemente und den Einsatz von dezenten Vocals. Breaks und Spannungsaufbau untermalen die Produktionen – einmal im Original und einmal im Ucha Remix. Beide Varianten haben etwas für sich und überzeugen mal mit mehr Clubfeeling, mal mit mehr träumerischen Elementen.

In my Mind by Darksidevinyl

Label: Leisure Music Productions | A127
Release: 30.03.2020
Kaufen: Beatport
Tracks:

  1. In My Mind (Original Mix) – Darksidevinyl
  2. In My Mind (Ucha Remix) – Darksidevinyl

Quelle: PUSH HARD PR

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[I Want You To Stream! von Scooter]]> https://www.technoszene.com/?p=28875 2020-04-06T10:42:31Z 2020-04-06T10:42:31Z

Natürlich ist #STAYHOME auch das aktuelle Motto von Deutschlands erfolgreichstem Techno Act Scooter. Innerhalb weniger Tage, von der ersten Idee bis zum Konzert am Freitag, 27. März 2020, hat die Band ein spektakuläres Streaming Live Konzert auf die Beine gestellt. Rund 2 Millionen Fans waren in ihren Wohnzimmern dabei, als Frontmann H.P. Baxxter und seine Formation die Bühne betraten und Partylaune verbreiteten.

Das einstündige Konzert wurde weltweit live aus Hamburg über die Scooter Social-Media Kanäle, sowie über ihres Labels und Partner gestreamed und gibt es weiterhin auf YouTube. In dem rund einstündigen Special Konzert gaben Scooter ihre größten Hits von „One (Always Hardcore)“ über „God Save The Rave“, „Maria (I Like It Loud)“ bis hin zur aktuellen Single „Which Light Switch Is Which?“ wieder!

Quelle: Berlinièros | Fotocredit: Philip Nürnberger

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Coldest Form EP von Andata]]> https://www.technoszene.com/?p=28873 2020-04-06T07:56:59Z 2020-04-06T07:56:59Z

Das Hamburger Künstlerduo Andata liefert mit der EP Coldest Form ein weiteres kraftvolles Release auf Customized Culture ab. Die beiden Tracks „The Fox“ und „Coldest Form“ sind schön düster und zeichnen sich durch unverwechselbare Rhythmen und Basslinien aus.

Coldest Form EP by ANDATA

Label: Customized Culture | CC002
Release: 03.04.2020
Kaufen: amazon.de // iTunes
Tracks:

  1. The Fox (Original Mix) – Andata
  2. Coldest Form (Original Mix) – Andata

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Ely EP von Microtrauma]]> https://www.technoszene.com/?p=28871 2020-04-05T09:13:56Z 2020-04-05T09:13:56Z

Das in Chemnitz beheimatete Duo Microtrauma genießt einen wohlverdienten Ruf als progressiver Techno-Act, mit der Ely erwarten euch vier mächtige Tracks welche perfekt in unsere Zeit passen. Mit dem minimalistischen Beat-Monster „Rooftop“ startet das Release, gefolgt vom angenehmen mit hypnotischen Groove garnierten Titeltrack „Ely“. „Fichtelberg“ ist wie eine nächtliche Reise durch einen Wald im technoiden Gewand. Der atmosphärischste und melodischste Track ist „Arrow“, dieser rundet mit seiner Old School Atmosphäre das Release perfekt ab.

Ely EP by Microtrauma

Label: Traum Schallplatten | TRAUMV240
Release: 03.04.2020
Kaufen: amazon.de // Beatport // iTunes
Tracks:

  1. Rooftop (Original Mix) – Microtrauma
  2. Ely (Original Mix) – Microtrauma
  3. Fichtelberg (Original Mix) – Microtrauma
  4. Arrow (Original Mix) – Microtrauma

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Lazy EP von Pattern Drama]]> https://www.technoszene.com/?p=28869 2020-04-04T19:29:04Z 2020-04-04T19:29:04Z

Der in Brooklyn lebende Künstler Pattern Drama hat mit der Lazy EP ein grooviges Release auf Lager. Neben dem funky Titeltrack „Lazy“ findet ihr auf der B-Seite „Time Will Tell“, welcher mit den schwülen Vocals von Hannah Noelle unter die Haut geht. Remixe von Deep House Beastmaster German Brigante und dem aufstrebenden San Diego-Produzenten Mitch Dodge runden das Release auf Music is 4 Lovers ab.

Lazy EP by Pattern Drama

Label: Music is 4 Lovers | MI4L009
Release: 20.03.2020
Kaufen: amazon.de // Beatport // iTunes
Tracks:

  1. Lazy (Original Mix) – Pattern Drama
  2. Time Will Tell feat. Hannah Noel (Original Mix) – Pattern Drama
  3. Lazy (German Brigante Remix) – Pattern Drama
  4. Time Will Tell feat. Hannah Noel (Mitch Dodge Remix) – Pattern Drama

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[We Are Together EP von Quenum]]> https://www.technoszene.com/?p=28865 2020-04-03T15:58:48Z 2020-04-03T15:58:48Z

Der in Genf geborene und nun in London lebende Philippe Quenum ist nicht nur ein Labelinhaber und ein versierter Produzent, sondern auch ein talentierter DJ. Mit der EP We Are Together hat Quenum nun drei treibende Tracks auf This And That veröffentlicht. Der Titeltrack „We Are Together“ kombiniert unverwechselbare Synth-Stabs mit Gospel-Vocals sowie funky Bass. „Like A River“ entstand zusammen mit Zac Quenum und hat eine warme Atmosphäre mit schimmernden Pads sowie ätherischen Texturen. Mit „Never Take The Easy Way“ folgt ein melodischer Track der das Release perfekt abrundet.

We Are Together EP by Quenum

Label: This and That Lab | TNT046
Release: 27.03.2020
Kaufen: amazon.de // Beatport // iTunes
Tracks:

  1. We Are Together (Original Mix) – Quenum
  2. Like A River (Original Mix) – Quenum feat. Zac Quenum
  3. Never Take The Easy Way (Original Mix) – Quenum

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Less Elbows More Vibes von Chris Wayfarer]]> https://www.technoszene.com/?p=28863 2020-04-02T15:34:38Z 2020-04-02T15:34:38Z

Mit der Single Less Elbows More Vibes hat der in Chemnitz beheimatete DJ & Musikproduzent Chris Wayfarer zwei frische Tracks auf Lager. Es gehört scheinbar zum guten Ton, erst einmal die Ellenbogen auszufahren und damit seinen Standpunkt zu verdeutlichen. Hauptsache, das Ego gewinnt um jeden Preis. Egal, um was es in der Sache letztendlich geht. Da schütteln wir nur mit dem Kopf und wünschen uns wieder mehr Miteinander: Lasst uns zusammen chillen und gemeinsam gute Vibes verbreiten.

Und die dürfen durchaus fordernd sein, zum Beispiel auf der Tanzfläche. Genau dort, wo sich der Titeltrack „Less Elbows, More Vibes“ richtig wohl fühlt. Denn die Rhodes, das dezent eingesetzte Flute-Sample und der durchaus giftig wirkende Brass-Sound entwickeln durch das Drumgerüst eine gehörige Schubkraft. Bis zum Break, wo der Deep House Track von Streichern untermalt eine Verschnaufpause einlegt, bevor er wieder Fuß auf der Tanzfläche fasst. „May“ steht dem Titeltrack in nichts nach, lässt es aber etwas dezenter angehen. Und auch etwas deeper. Langsam schlüpft das Gitarrenriff zwischen den Chords hervor und entfaltet seine volle Wirkung mit dem Einsetzen der Bassline. Gleiches Spiel nach dem Break, nur das hier Rhodes und ganz vornehm spiccatoartig spielende Streicher erst spät einsetzen. Den entspannten Vibes des Deep House Tracks tut das keinen Abbruch.

Quelle: Christian Schulze

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Rotdorn EP von Apropos]]> https://www.technoszene.com/?p=28860 2020-04-01T19:35:39Z 2020-04-01T19:35:39Z

Das Bonner Duo Apropos kombiniert gekonnt verträumte Layer mit einer pulsierenden Dunkelheit die unter die Haut geht, mit der Rotdorn EP erwartet uns nun ihr neustes Meisterwerk. An Bord findet ihr mit „Rotdorn“, „Sanddorn“, „Dreisdorn“ und „Brunana“ vier wundervoll groovende Tracks. Am 3. April 2020 wird das gelungene Release auf Heinz Music veröffentlicht.

Rotdorn EP by Apropos

Label: Heinz Music | GM105
Release: 03.04.2020
Kaufen: amazon.de // Beatport // iTunes
Tracks:

  1. Rotdorn (Original Mix) – Apropos
  2. Sanddorn (Original Mix) – Apropos
  3. Dreisdorn (Original Mix) – Apropos
  4. Brunana (Original Mix) – Apropos

]]>