technoszene.com Dein Magazin für elektronische Musik, Musikproduktion, Nachtleben und Lifestyle... 2017-10-22T17:45:19Z https://www.technoszene.com/feed/atom/ https://www.technoszene.com/core/wp-content/uploads/2015/09/cropped-icon512-32x32.png John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[The Other Side EP von Paride Saraceni]]> https://www.technoszene.com/?p=23793 2017-10-22T17:45:19Z 2017-10-22T17:45:19Z

Mit der EP The Other Side veröffentlicht der junger DJ und Musikproduzent Paride Saraceni zwei melodisch technoide Tracks. Der verträumte Titelsong „The Other Side“ verschmilzt treibenden Bass, Synths und die Vocals von Monce, während „Bitter Resolution“ etwas trippiger und düsterer ist. Erscheinen wird das gelungene Release am 17. November 2017 auf Terminal M.

The Other Side EP - Paride Saraceni

The Other Side EP by Paride Saraceni

Label: Terminal M | TERM146
Release: 17.11.2017
Kaufen: Amazon.de // iTunes
Tracks:

  1. The Other Side feat. Monce (Original Mix) – Paride Saraceni
  2. Bitter Resolution (Original Mix) – Paride Saraceni

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Elrow von Matthias Tanzmann]]> https://www.technoszene.com/?p=23790 2017-10-21T17:16:56Z 2017-10-21T17:16:56Z

Mit der Single Elrow veröffentlicht Matthias Tanzmann einen Liebesbeweis an die gleichnamige Partyreihe, bei denen der Leipziger Künstler regelmäßig zu Gast ist. Wie ein Mantra pressen sich die Bassline, die sanften Vocals und fordernden Synths in den Hypothalamus. Am 27. Oktober 2017 wird der Track auf seinem Label Moon Harbour veröffentlicht.

Elrow - Matthias Tanzmann

Elrow by Matthias Tanzmann

Lavel: Moon Harbour | MHR111
Release: 27.10.2017
Kaufen: amazon.de // iTunes
Track:

  • Elrow – Matthias Tanzmann

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[This Is Cocaine von Emmanuel Top]]> https://www.technoszene.com/?p=23787 2017-10-20T17:41:10Z 2017-10-20T17:13:50Z

Der französische Musikproduzent Emmanuel Top wurde in den 90ern mit Hits wie „Acid Phase“ und „Turkish Bazar“ zu einer Legende. Mit der Single This Is Cocaine zeigt er uns das Acid-Techno immer noch zeitlos salonfähig ist. Das Arrangement besteht aus 5 Bars statt 4 und verschmilzt die alte Schule mit deftigen 303 Sound, verzerrten 909-Kick-Drums und klassischen Vocals. Am 3. November 2017 wird die meisterliche Peaktime-Nummer auf Filth On Acid veröffentlicht.

This Is Cocaine - Emmanuel Top

This Is Cocaine by Emmanuel Top

Label: Filth On Acid | FOA014
Release: 20.10.2017
Kaufen: amazon.de // iTunes
Track:

  • This Is Cocaine (Original Mix) – Emmanuel Top

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Chessie EP von Andreas Henneberg & Marcus Meinhardt]]> https://www.technoszene.com/?p=23784 2017-10-19T18:18:46Z 2017-10-19T18:18:46Z

Die beiden Berliner Musiker Andreas Henneberg und Marcus Meinhardt können beide auf erfolgreiche Solo-Karrieren hinweisen, für die EP Chessie haben sie zusammen nun zwei funky Tracks kreiert. Auf der EP präsentiert uns das Dreamteam den verspielt basslastigen Titeltrack „Chessie“ sowie die kraftvolle Nummer „Pusher“. Veröffentlicht wurde das groovende Schmankerl auf SNOE

Chessie EP - Andreas Henneberg & Marcus Meinhardt

Chessie EP by Andreas Henneberg & Marcus Meinhardt
Label: SNOE | SNOE027
Release: 16.10.2017
Kaufen: Beatport
Tracks:

  1. Chessie (Original Mix) – Andreas Henneberg & Marcus Meinhardt
  2. Pusher (Original Mix) – Andreas Henneberg & Marcus Meinhardt

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Ghost EP von Manuel Moreno]]> https://www.technoszene.com/?p=23781 2017-10-18T18:47:20Z 2017-10-18T18:47:20Z

Der in Sankt Gallen beheimatete DJ und Musikproduzent Manuel Moreno zaubert mit der Ghost EP einen wundervoll groovenden Track aus der Westentasche, welcher auch dank der Gesangseinlagen von Natasha Waters
 und auch der sanften Melodie begeistert. Der Remix von Definition ist eine sehr sorgfältige und meisterhaft überarbeitete Nachbearbeitung, welche der geheimnisvollen Stimmung des Original-Cuts nahe kommt und hier und da ein wenig mehr Drive auf die organische Synth-Bassline lässt. Die Neuinterpretation von Kaltehand entfesselt mit Panorama-Streichern, einem gut schwebenden Bassfundament und kristallklaren Melodien seine volle Pracht. Die drei meisterlichen Versionen des Songs werden am 23. Oktober 2017 auf Hive Audio veröffentlicht.

Ghost EP - Manuel Moreno

Ghost EP by Manuel Moreno

Label: Hive Audio | HA074
Release: 23.10.2017
Kaufen: Beatport
Tracks:

  1. Ghost feat. Natasha Waters
 (Original) – Manuel Moreno
  2. Ghost feat. Natasha Waters
 (Definition Remix) – Manuel Moreno
  3. Ghost feat. Natasha Waters
 (Kaltehand Remix

) – Manuel Moreno

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Milk&Sugar – 20 Years]]> https://www.technoszene.com/?p=23779 2017-10-17T18:52:00Z 2017-10-17T18:52:00Z

Seit der Gründung im Jahr 1997 haben Mike Kay und Steven Harding alias Milk & Sugar eine Entwicklung durchlebt, von der die meisten Künstler nur träumen können: Sie sind weltweit an der Seite von Legenden der House-Szene wie Frankie Knuckles und David Morales aufgetreten, haben für Sänger wie Jamiroquai oder Janet Jackson Remixe produziert und für die Tanzflächen kontinuierlich eigene Hits geliefert – erschienen über ihr eigenes Label, als auch über andere internationale Plattenfirmen wie Warner, Universal, Enormous Tunes und Ministry of Sound um nur einige zu nennen. Obwohl sie auf eine eindrucksvolle Musikhistorie verweisen können, haben sie aber doch darauf geachtet, dass sich das Album nicht nur der Vergangenheit widmet. „Wir wollten nicht einfach nur ein Best-of-Album unserer Singles und Remixe von früher herausgeben“, erklären sie. „Also sind wir ins Studio gegangen und haben neue Songs kreiert, die vom Sound her einen moderneren, elektronischer fokussierten Sound bieten.”

Diese Studio-Sessions führten im Jahr 2017 zu den drei Single-Auskopplungen ‘Higher & Higher (Milk & Sugar Remix)’, ‘Music Is Moving’ und zuletzt ‘Summertime’ – alle drei auf dem Album enthalten. Zu den weiteren neuen Stücken zählen die soul-geprägte Nummer ‘Where Do We Go’ mit einem Featuring der englischen Sängerin Jo Hall, der pulsierende Clubknaller ‘House Dimension’ zusammen mit Ron Carroll und die 2017er Version ihres Evergreens ‘Let The Sun Shine’ – ein Song, der bei seiner Veröffentlichung im Jahr 2003 Platz 1 der US- Billboard Dance- und Airplay-Charts erreichte. Auch wenn sich das Album auf Neues konzentriert, enthält es doch auch einige der gefeierten Hits in Original Version. Dazu gehören die mitreißende Groove-Nummer ‘My Lovin’ mit Soul-Diva Barbara Tucker (deren Vocals ebenfalls auf ‘Needin U’ zu hören sind), ‚Bass (How Low Can You Go)‘ an der Seite von Simon Harris und schließlich eines ihrer bemerkenswertesten Glanzstücke der jüngeren Vergangenheit, ‘Canto Del Pilon’, ein Song, der seit seiner Veröffentlichung nahezu sieben Millionen Mal auf Youtube angeklickt wurde.

„Das waren für uns tolle 20 Jahre”, erklären die beiden. „Selbst in diesem Jahr treten wir an Orten auf, wo wir noch nie waren, und stellen unsere Musik so immer wieder neuem Publikum vor. Wir sind gespannt, was die nächsten 20 Jahre für uns zu bieten haben!”

Milk&Sugar – 20 Years
Label: Milk & Sugar Recordings
Release: 20.10.2017
Kaufen: Amazon (CD) // Amazon (Download) // iTunes (Download)
Tracks:

  1. 20 Years of Milk & Sugar (Intro)
  2. Summertime (Album Version)
  3. My Lovin (Album Version) with Barbara Tucker
  4. Let The Sun Shine (2017 Album Version)
  5. Music Is Moving (Album Version)
  6. Heat [African Day] (Album Version) feat. Nomfusi
  7. Bass [How Low Can You Go] (Album Version) vs. Simon Harris 08. House Dimension (Album Version) feat. Ron Carroll
  8. Where Do We Go (Album Version) feat. Jo Hall
  9. Need You In My Life (Album Version) feat. Roland Clark
  10. Higher & Higher (2017 Album Version)
  11. Ready Or Not (Album Version)
  12. Canto Del Pilón (Album Version) feat. Maria Marquez
  13. You And I (Album Version) feat. Aquarian Dreams
  14. Needin U (Album Version) with Barbara Tucker
  15. Loving You (Album Version) feat. Ghetto Bardot
  16. BONUS TRACK: Has Your Man Got Soul (Chasing Kurt Album Remix)

Quelle: Berlinieros // Milk & Sugar Recordings

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Love Stream EP von Mat.Joe]]> https://www.technoszene.com/?p=23776 2017-10-17T18:23:01Z 2017-10-17T18:23:01Z

Unter dem Namen Twomanics begannen 2008 Matze und Johannes autentischen HipHop zu produzieren, als das Duo von Hannover nach Berlin übersiedelte veränderte sich auch ihr Style und Mat.Joe war gebohren. Mit der Love Stream EP erwarten euch nun drei frische Tracks aus der Feder des Duos Mat.Joe. Mit lockeren Toms, treibendem Subbass und klassischen Voacls hält der Titelsong „Love Stream“ den Tänzer in Bewegung. „I Go“ bringt euch mit rauen Trommeln und scharfen Perkussionsschlägen ins Schwitzen, bevor „So High“ mit kraftvollen Drum-Loops, Slap-Hits und einer feurigen Stimme den Dancefloor zum Überkochen bringt. Veröffentlicht wurde das housige Schmankerl als Download auf Mother Recordings.

Love Stream EP - Mat.Joe

Love Stream EP by Mat.Joe

Label: Mother Recordings | MOTHER066
Release: 16.10.2017
Kaufen: Beatport
Tracks:

  1. Love Stream – Mat.Joe
  2. I Go – Mat.Joe
  3. So High – Mat.Joe

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Airbeat-One Festival 2018 mit Hardwell]]> https://www.technoszene.com/?p=23774 2017-10-16T18:57:43Z 2017-10-16T18:53:45Z

Es sind noch 10 Monate bis das Airbeat-One Festival 2018 steigt, doch schon jetzt wirft Norddeutschlands größtes elektronische Musikfestival seine Schatten voraus. Die Reise zu einer entfernten Welt voller Mythen und neuer Kulturen steigt vom 11. bis 15. Juli 2018 auf dem Flugplatz im idyllischen Neustadt-Glewe. Nachdem die Besucher 2017 auf die größte Festivalbühne Deutschlands aller Zeiten blickten und sich vor das Capitol in Washington teleportiert fühlten, geht die Reise 2018 thematisch nach „Great Britain“!

Nachdem das Motto 2018 enthüllt wurde, wird jetzt auch der erste Künstler für das Airbeat-One 2018 verkündet. Er kommt zwar nicht aus dem Vereinigten Königreich, hat aber dennoch einen König. Er war bereits zwei Mal der „Number 1 DJ of The World“ und ist einer der absoluten Superstars im DJ Olymp. 2017 feierte er seine Premiere beim Airbeat-One und konnte es kaum erwarten die Mainstage abzureißen. Es scheint dem Niederländer so gut gefallen zu haben, dass er unverzüglich auch in 2018 wiederkommt. Airbeat-One freut sich auf Hardwell als ersten Superstar für die 17. Ausgabe!

Von jetzt an wird jede Woche um 13.00 Uhr auf der Facebook-Seite des Airbeat-One Festivals (facebook.com/airbeatone) ein neuer herausragender, internationaler Künstler für das nächste Jahr verkündet. Unter airbeat-one.de gibt es direkt die Tickets. Der Preis, in der nur noch kurze Zeit andauernden Earlybird-Phase liegt bei 109,00 Euro plus Gebühren für den 3-Tage Full Weekend Pass und 199,00 Euro plus Gebühren für den 3-Tage VIP Full Weekend Pass. 70% des Kartenkontingents dieser Kategorie sind bereits vergriffen. Wer jetzt noch sein Ticket zum Vorzugspreis erhalten möchte, sollte schnell zugreifen.

Quelle: Berlinieros // Credit: Airbeat-One

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Brytrejv EP von Mikael Jonasson]]> https://www.technoszene.com/?p=23772 2017-10-16T18:36:07Z 2017-10-16T18:36:07Z

Der in Stockholm ansässige DJ und Musikproduzent Mikael Jonasson veröffentlicht mit seiner neuen EP Brytrejv drei technoide Tracks für die Peaktime. Der Titeltrack „Brytrejv“ ist eine treibende Nummer die gnadenlos anschiebt, bevor „After“ euch auf eine verträumte Reise in eine Synthesizer-Klanglandschaft eintauchen lässt auf die eine Brise Bass peitscht. Der Berliner DJ Moerbeck transformiert den Titeltrack in eine noch düstere Nummer, welche euch nur kurz durchatmen lässt. Am 1. April 2018 soll das technoide Meisterwerk auf Vinyl bei Wall Music erscheinen.

Brytrejv EP - Mikael Jonasson

Brytrejv EP by Mikael Jonasson

Label: Wall Music | Wall Music Ltd. 026
Release: 01.04.2018
Kaufen: Beatport
Tracks:

  • A1: Brytrejv (Original Mix) – Mikael Jonasson
  • B1: After (Original Mix) – Mikael Jonasson
  • B2: Brytrejv (Moerbeck Remix) – Mikael Jonasson

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[Push EP von Kristian Heikkila]]> https://www.technoszene.com/?p=23768 2017-10-15T17:04:17Z 2017-10-15T17:04:17Z

Der schwedische Musikproduzent Kristian Heikkila hat mit seiner neuen Push EP drei hochfunktionelle Clubtunes auf Lager. Der Opener und Titeltrack „Push“ überzeugt mit seinen leicht industriell orientierte Bassdrums und mechanische Grooves, wobei die dystopische Sci-Fi-Atmosphäre einen Kontrast zu den Vocals bilden. Mit dem tieffrequenten „Looper“ geht es auf eine endlose Nachtfahrt mit deftig Basedrive. Mit einem düsteren und donnernden frisst sich „Bionic Boogie“ tief in den Thalamus und ist so mein persönliches Highlight der EP. Veröffentlicht wurden die drei Peak-Time Tracks als Download auf dem Berliner Label Upon.You Records.

Push EP - Kristian Heikkila

Push EP by Kristian Heikkila

Label: Upon.You Records | UY127
Release: 02.10.2017
Kaufen: Beatport
Tracks:

  1. Push (Original Mix) – Kristian Heikkila
  2. Looper (Original Mix) – Kristian Heikkila
  3. Bionic Boogie (Original Mix) – Kristian Heikkila

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[The Beginning EP von Raidho]]> https://www.technoszene.com/?p=23766 2017-10-15T12:00:39Z 2017-10-15T12:00:39Z

Der polnische Künstler Simon Mattson konzentriert sich mit seinem Projekt Raidho auf langsame elektronische Musik. In der jüngsten Produktion mischt Raidho hypnotische Klänge mit ethnischen Vocals und bewegt sich dabei zwischen Electronica und Downtempo. Abgerundet wird die EP The Beginning durch einen Remix von Squire, der den Track „Inside The Legend“ mit einer darken Bassline untermalt.

The Beginning EP - Raidho

The Beginning EP by Raidho

Label: Bar25 Music | Bar25-058
Release: 06.10.2017
Kaufen: Amazon // iTunes
Tracks:

  1. Point Of View (Original Mix) – Raidho
  2. The Beginning (Original Mix) – Raidho
  3. Inside The Legend (Original Mix) – Raidho
  4. Inside The Legend (Squire Remix) – Raidho

]]>
John Dos https://www.technoszene.com <![CDATA[True Friends LP von Linus Quick]]> https://www.technoszene.com/?p=23763 2017-10-14T20:00:36Z 2017-10-14T20:00:36Z

Wo Linus Quick mit seinem neuen Album True Friends hinschlägt, wächst kein Gras mehr. Zehn beste Techno Freunde in Form von knackigen Tracks versammelt Linus auf seinem Album und zündet damit eine unaufhaltsame Technorakete. Schon längst in den Clubs angekommen, präsentiert Linus Quick auf dem Label Complexed Records, dem Imprint von Drumcomplex, ein Album für die Clubszene. Ein wenig Detroit Techno, eine Priese Acid, dazu noch Ware House Feeling und Frankfurter Schule – fertig ist das Rezept für True Friends, dass es sich nicht nehmen lässt, auf den Tisch zu hauen aber genauso auch mal runterzufahren und Breaks auszukosten. Linus Quick weiß was funktioniert und wie man die Synapsen massiert. True Friends kennt keine Pause, treibt voran und macht Spaß. Eine Clubnacht verpackt zu einem Album. Vorab erscheint die Single DRAMA mit frischen Remixen von Labelhead Drumcomplex und Sad Girl. Sollte man sich gönnen.

True Friends LP - Linus Quick

True Friends LP by Linus Quick

Label: Complexed Records | CMPL042
Kaufen: Album auf Beatport // Single auf Beatport
Tracks:

  1. Anorak (Original Mix) – Linus Quick
  2. Code (Original Mix) – Linus Quick
  3. Wolf (Original Mix) – Linus Quick
  4. Boss (Original Mix) – Linus Quick
  5. Extra (Original Mix) – Linus Quick
  6. Ball (Original Mix) – Linus Quick
  7. Moment (Original Mix) – Linus Quick
  8. Pilot (Original Mix) – Linus Quick
  9. Gold (Original Mix) – Linus Quick
  10. Drama (Original Mix) – Linus Quick

]]>